Zum Inhalt springen

Blogparade: Die 10 schlechtesten Filme aller Zeiten

16. Dezember 2018

Es gibt sie noch, die Blogparaden. Ich dachte schon, sie wären ausgestorben. Aber ich sollte das Maul auch nicht zu weit aufmachen, habe ich mich doch bei den letzten Malen, als es noch welche gab, nicht beteiligt. Aber ich gelobe Besserung und schließlich habe ich Ma-Go mein Blogger-Ehrenwort gegeben, bei seiner Blogparade zu den schlechtesten Filmen aller Zeiten mit zu machen. Von daher habe ich mich mal umgeschaut…

Unzählige Listen beschäftigen sich mit schlechten Filmen und auf vielen tauchen einfach nur Dutzende von Horrorfilm-Fortsetzungen auf (die habe ich mal gleich ignoriert für meine Liste, weil es eh kaum gute Horror-Sequels gibt). Dann tauchen auch immer diese zig Quatsch-Komödien auf, die im Fahrwasser von „Scary Movie“ die 2000er überfluteten (da ich von denen eh kaum welche gesehen habe, werden die bei mir auch nicht auftauchen). Ich habe es mir, wie immer bei solchen Top-Listen, wirklich nicht leicht gemacht – und was ich schlecht finde, mag ein anderer gut finden. Von daher schlagt  mich nicht, es ist nur meine bescheidene Meinung.

Aber genug der Vorrede: Legen wir einfach mal los!!!

Platz 10 – Twilight / Fifty Shades of Grey

Die beiden dürfen sich Platz 10 bei mir teilen, weil sie ja eh auch irgendwie zusammengehören. Schließlich ist „Fifty Shades of Müll“ bloß „Twilight“-Fan-Fiction. Eine Tatsache, über die ich mich nach wie vor totlachen könnte… was für eine verrückte Welt, in der wir leben, wo aus glitzernden Vampiren Soft-SM-Erotik wird und beides sich auch noch gleich gut verkauft. Für mich sind diese Filme einfach nichts… die Darsteller in beiden Filmen sind ein Trauerspiel und von der Story wollen wir gar nicht erst sprechen. Das ist Zeitverschwendung par excellence… dann würde ich mich doch lieber ritzen.

Platz 9 – Transformers 4: Ära des Untergangs

Kein Transformers ist gut (abgesehen von „Bumblebee“), aber stellvertretend für diese Reihe nehme ich mal den vierten Teil, weil der dann doch die Krönung ist. Vergessen wir mal Jack Reynors Charakter, der eine laminierte Klausel im Portmonee trägt, die erklärt, warum es cool ist, dass er Sex mit einer Minder-Jährigen hat. Vergessen wir einen furchtbaren Mark Wahlberg… Teil 4 ist 3-Stunden-Qual pur. Unfassbar, wie langweilig ein Action-Film sein kann. Es passiert zwar in jeder Szene irgendwas krasses, aber es ist so krass langweilig. Es ist Reizüberflutung pur. Und einfach nur schlecht – auch wenn es teuer produziert wurde.

Platz 8 – Antichrist

Lars von Trier ist immer ein schwieriges Thema… und ja, ich weiß, sehr viele Menschen würden „Antichrist“ nicht auf so eine Liste der schlechtesten Filme setzen. Aber ich fand diesen Film einfach furchtbar – eklig, prätentiös und (für mich) ohne jeglichen Sinn. Trier erschafft zwar ein paar sehr schöne Bilder… aber ersäuft das Ganze am Ende in widerlichen Verstümmelungsszenen, die ich nie wieder sehen möchte.

Platz 7 – Cabin Fever

Ich habe Eli Roth abgeschworen! Der Mann macht nur noch Mist. Zuletzt habe ich mich bei seinem „Green Inferno“ gelangweilt. Nur weil er mal mit „Hostel“ gekonnt auf den Torture-Porn-Zug aufgesprungen ist, wird er jetzt so als Horror-Guru gefeiert. Ich mag echt keinen seiner Filme, aber „Cabin Fever“ ist für mich die Krönung von schlecht… schlecht und langweilig und schlecht. Ich weiß auch nach wie vor nicht, ob das nun einfach nur Trash gewesen sein soll, den ich nicht verstanden habe oder ob das ein „ernster“ Film gewesen sein soll, der einfach nur schlecht ist.

Platz 6 – Alone in the Dark

Ich habe die „Alone in the Dark“-Spiele wirklich geliebt und mehrmals gespielt. Ich war sogar irgendwann mal recht begeistert von Christian Slater… und als ich sah, dass es einen Film gab, basierend auf den Spielen und mit Slater, dachte ich damals in meinem jugendlichen Wahn noch: „Jackpot!!!“ Damals wusste ich – zu meiner Verteidigung – aber auch noch nicht, wer dieser Uwe Boll eigentlich ist… oder was für ein „großartiger“ Regisseur er ist. Ich habe in meinem Leben (das klingt, als würde ich auf meinem Sterbebett liegen, aber lassen wir es mal stehen) mehrere Male versucht, diesen Film bis zum Schluss durchzuhalten… aber es ging nie.

Platz 5 – Moonwalker

Uff… als Kind fand ich dieses Irgendwas noch cool, weil es so eine verrückte Mischung aus allem war, doch wenn man sich Michael Jacksons „Machwerk“ jetzt so anschaut, ist es einfach nur gruselig. Cartoons und Transformers und Fantasy-Story und mittendrin rettet Jackson heldenhaft kleine Kinder. Äh, nein danke! Da hatte einfach jemand zu viel Geld, zu viel Fantasy, aber zu wenig Kreativität und Know-How. Dieser Film ist eine absolute Voll-Katastrophe.

Platz 4 – Catwoman

Michelle Pfeiffer bleibt meine Catwoman! Mehr will ich eigentlich nicht sagen… aber bringen wir es schnell hinter uns: Halle Berry als Catwoman war unheimlich. Ich weiß nicht, was schlimmer war: Die Story, die Darsteller oder das CGI? Entscheiden wir uns einfach für alles davon und hoffen, dass sich so eine Schande nie wieder wiederholt. Michelle Pfeiffer kann eh niemand toppen!

Platz 3 – The Room

Sorry! Ich weiß, „The Room“ wird als Kultfilm gefeiert – „so schlecht, dass er schon wieder gut ist“, aber meine Fresse… was für ein übler Film! Das war eine Qual, sich dieses Etwas anzuschauen und ich will es auch nie wieder machen. Ich kann über die lustigen YouTube-Zusammenschnitte gerne hier und da mal lachen, aber der ganze Film ist eine Strafe zu gucken.

Platz 2 – Human Centipede

Was Neugierde doch mit einem macht… ich wollte diesen Schund gar nicht sehen, aber irgendwie sprachen alle davon, wie furchtbar dieser Film sein soll und das stachelt mich dann immer ein wenig an, mir den Mist anzuschauen. Ganz ehrlich…. Dieser Film ist Scheiße. Er ist einfach nur Müll… die Tatsache, dass es noch zwei Fortsetzungen gab, lässt mich verzweifeln. Wer gibt denn noch Geld als Produzent aus, damit solche Scheiße produziert wird??? Widerlich und auch einfach ein schlechter, schlechter Film!!!

Platz 1 – A Serbian Film

Dieser Film ist nicht nur schlecht, er ist das Widerlichste, was ich jemals gesehen habe. Dass es tatsächlich noch Leute gibt, die diesen Film loben und als großartige politische Metapher für die Politik in Serbien ansehen, fasziniert und schockiert mich immer wieder. Für mich ist das einfach nur ein ekliger Film, der besonders eklig gemacht wurde, damit man überhaupt irgendeine Art von Publicity bekommt. Und als widerlich, eklige Kackscheiße von einem Film dazustehen, ist sicherlich auch Publicity. Nein, nein, nein… ich bleibe bei diesem Film bei meiner Wertung von 0 Punkten. Bähh…

So, das waren meine schlechtesten Filme aller Zeiten. Ihr dürft euch gerne an Ma-Gos Blogparade beteiligen und selber fleißig Schund in eine Zehner-Reihe packen. Danach dann aber schnell unter die Dusche, um den Mist wieder abzuwaschen 😉

 

9 Kommentare leave one →
  1. 16. Dezember 2018 14:28

    Hm. Bei vielen „So bad it’s good“-Kultfilmen geht es mir auch so, dass das Anschauen eher eine Qual ist – „Troll 2“ etwa. Meist ist dann doch zu viel Langeweile dabei. Aber „The Room“ ist doch durchgehend witzig, da kommt eigentlich nie Langeweile auf.

    • donpozuelo permalink*
      16. Dezember 2018 19:24

      Uff… schön, wenn dir „The Room“ so gut gefallen hat. Einer meiner besten Freunde kann den gefühlt auch jeden Tag gucken, aber für mich war der einfach mal gar nichts. Ich fand den sterbenslangweilig und einfach furchtbar, furchtbar schlecht 😀

  2. 16. Dezember 2018 20:10

    Bis auf die Plätze 9,7 und 6 habe ich keinen der Streifen gesehen und bin auch nicht wirklich scharf drauf :))

    • donpozuelo permalink*
      16. Dezember 2018 20:35

      Ja. Ist dann auch definitiv besser so. Gerade die ersten Plätze sind Filme, die einfach weggesperrt gehören.

  3. Ma-Go permalink
    16. Dezember 2018 21:02

    Da ist sie also. Die Liste der Schande. Außer Cabin Fever habe ich keinen gesehen. Der war aber wirklich schlecht und hatte es beinahe auch auf meine Liste geschafft. Von daher hast du in dem Punkt meine volle Zustimmung.

    Im Falle von Twilight habe ich (glaube ich) die ersten beiden Filme gesehen. Eine Freundin hatte damals Liebeskummer und hat mich gebeten mit ihr ins Kino zu gehen. Da haben wir den ersten auf DVD geschaut und sind dann direkt danach ab ins Kino. Ich erinnere mich an nicht mehr viel. Aber soooooo schlecht fand ich ihn dann doch nicht 😉

    Wichtig! Die Blogparade stammt übrigens nicht aus meiner Ideenkiste sondern aus der des geschätzen Kollegen FilmkritikenOD. Ehre wem Ehre gebührt. 🙂

    https://filmkritikenod.wordpress.com/2018/11/17/meine-flop10-aller-zeiten-bis-jetzt/

    • donpozuelo permalink*
      18. Dezember 2018 06:45

      Ehre wem Ehre gebührt. Vollkommen richtig!

  4. 17. Dezember 2018 15:26

    Oh ja, Antichrist ist eine gewagte Wahl. Ich fand ihn auch nicht wirklich gut, vor allem die forcierten Gewaltdarstellungen. Aber so schlecht fand ich ihn dann auch nicht.

    • donpozuelo permalink*
      18. Dezember 2018 06:46

      Hahaha… Ich weiß. Antichrist ist aber einfach ein Film, der stark spaltet. Ich sehe auch ein, dass der nicht wirklich schlecht schlecht ist. Handwerklich ist der wirklich gut, ich mag ihn trotzdem nicht 😀

Trackbacks

  1. Blogparade:10DerSchlechtestenFilme,DieIchBislangGesehenHabe – DasDingAufDerSchwelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: