Zum Inhalt springen

Vertraue dem Fungus!

18. Juni 2021

Video-Spiel-Verfilmungen haben es einfach nicht leicht. Sie können nur selten ihrer Grundlage gerecht werden. „Assassin’s Creed“ zum Beispiel hat zwar ein paar nette Parkour-Einstellungen, funktioniert aber erzählerisch überhaupt nicht. „Tomb Raider“ war einfach nur eine schlechte Kopie der Ereignisse des ersten Reboot-Games. Ich muss ja wirklich sagen, die letzte Video-Spiel-Verfilmung, die mir persönlich sehr viel Spaß gemacht hat, war „Sonic The Hedgehog“. Der Film hat seine eigene Story erzählt, ohne dabei die Grundlage außer Acht zu lassen… und das hat alles erstaunlich gut funktioniert und war sehr unterhaltsam. Seit dem Anfang des Monats hat Netflix nun eine Video-Spiel-Verfilmung, die weithin als eine der schlechtesten überhaupt betitelt wird: „SUPER MARIO BROS.“, der Film basierend auf dem Nintendo-Hit „Super Mario“. Als Kind habe ich den Film geliebt, jetzt wird es Zeit mal zu schauen, wie sich der Film so gehalten hat.

Vor 65 Millionen Jahren stürzte ein Meteorit auf der Erde ab, doch entgegen der Forschung sorgte das nicht für das Aussterben der Dinosaurier. Vielmehr bildete sich eine Paralleldimension, in der die Dinos zu intelligenten Wesen heranwuchsen. In dieser Welt regiert der fiese King Koopa (Dennis Hooper). Der ist auf der Suche nach einem Splitter des Meteoriten. Wenn er den hat, kann er beide Universen mit einander verbinden und über beide herrschen. Dieses letzte Splitterstück hat Prinzessin Daisy (Samantha Mathis), die als Kind von ihrer Mutter in der Menschenwelt ausgesetzt wurde, ohne zu wissen, dass sie königliches Blut aus einer anderen Dimension hat. Doch Koopas Schergen sind ihr auf den Fersen und ehe ihr bewusst wird, was geschieht, ist sie in einem interdimensionalen Konflikt verwickelt. Zum Glück hat sie kurz vorher den sympathischen Klempner-Lehrling Luigi Mario (John Leguizamo) kennengelernt. Der will ihr natürlich helfen… und macht sich mit seinem Bruder Mario Mario (Bob Hoskins) auf, die Prinzessin zu retten.

Okay, wow… von der Seite eines Mario-Fans betrachtet, ist dieser Film wahrscheinlich eine Katastrophe. Luigi kriegt Daisy ab, wenn es im Spiel doch Mario ist, der der Prinzessin hinterherjagt? King Koopa, den wir besser als Bowser kennen, will Herrscher über zwei Dimensionen werden??? Pilze spielen in dieser Welt nur von der Warte her eine Rolle, als das der Vater von Daisy durch einen De-Evolutionsstrahl zu einem riesigen Fungus geworden ist, der das ganze Königreich einnimmt. Statt lustigen Rohren und Leveln gibt es hier Dinohattan. Toad (Mojo Nixon) ist ein Straßenmusikant, der durch den gleichen De-Evolutionsstrahl zu einem gehirnlosen Goomba wird… einem riesigen Irgendwas mit winzig kleinem Echsen-Kopf. Am Ende müssen sich Luigi und Mario zwar ein Hochhaus hochkämpfen (in Ehre des ersten Auftritts des Klempners), aber das ist auch nicht so ganz das Gleiche. Es gibt Sprungstiefel, durch die der Jump-and-Run-Charakter des Spiels hier und da mal thematisiert wird… und statt der Feuerblume gibt’s kleine Flammenwerfer, die Feuerkugeln schießen.

Wie gesagt, als Hardcore-Mario-Fan kann man bei diesem Film wahrscheinlich wirklich nur mit dem Kopf schütteln. Mit den Spielen selbst hat das eigentlich gar nichts mehr zu tun, aber ich muss nach wie vor gestehen, dass ich „Super Mario Bros“ wirklich mag. Was man dem Film zugutehalten muss, ist einfach die Tatsache, dass man sich hier nicht penibel an die Vorlage hält. Ich wette, wenn man den Film nicht gerade „Super Mario Bros.“ genannt hätte, würden Leute viel wohlwollender damit umgehen.

Klar, der Film ist absolut Trash, aber er ist liebevoller Trash. Bob Hoskins ist einfach saukomisch in seiner Rolle als Klempner. Bei Dennis Hopper habe ich mich die ganze Zeit gefragt, ob er überhaupt weiß, in was für einem Film er da mitspielt. Es ist alles einfach so herrlich absurd. Aber es passt. Die Story ist gaga ohne Ende, aber mein Gott… solange es unterhält, warum nicht? Der Film hat Action, der Film hat ulkige Kreaturen, der Film hat Humor, ein witziges Duo als Lead. Ich bleibe dabei, ich mag diesen Film auch jetzt noch.

Wertung: 7 von 10 Punkten (Trash hoch zehn, aber unterhaltsam ohne Ende)

9 Kommentare leave one →
  1. 18. Juni 2021 08:01

    Jetzt habe ich richtig Lust, den Film mal wieder zu sehen! 😁

    • donpozuelo permalink*
      18. Juni 2021 08:48

      😁😁😁

      Sehr gut. Es war echt lange her, dass ich den das letzte Mal gesehen habe… und ja, klar… als Mario Verfilmung taugt der nicht. Aber ich finde ihn trotzdem echt unterhaltsam. Mal eine Trash-Perle, die Spaß macht

  2. 18. Juni 2021 22:32

    Also ich liebe den Streifen, erst vor zwei Wochen wieder gesehen. Muss man auch in der Zeit sehen. Gut, er war in gewisser Weise auch damals Trash, aber auch wieder guter. Die Gumbas…!!!
    Hoskins hat ja hin und wieder solche „Spaßrollen“ angenommen und ich finde, das machte er wirklich gut, weil er auch eine gewissen Ernsthaftigkeit hatte und nie so extrem klamaukig war.

    • donpozuelo permalink*
      19. Juni 2021 20:02

      Ich mag den Film auch. Klar, wenn man das als puristischer Mario-Fan rangeht, funktioniert das nicht. Aber einfach so als witziger Fantasy Unterhaltungsfilm ist der super.

  3. 18. Juni 2021 22:53

    Puh. Das beste am Film ist die Roxette Nummer im Abspann, ansonsten war das für mich einer der schlimmsten Filme, die ich je gesehen habe. Hoskins und sein Kompagnon sollen irgendwann nur noch mindestens angetrunken gedreht haben

    • donpozuelo permalink*
      19. Juni 2021 20:03

      Ich mag den. Ich weiß, dass der auch als einer der schlechtesten Filme aller Zeiten gehandhabt wird, kann ich aber nicht verstehen. Klar… als Mario Fan hat das nix mit den Spielen zu tun, aber davon losgelöst betrachtet, finde ich den Film sehr unterhaltsam

      • 19. Juni 2021 20:19

        Also mein Mario Fantum beschränkt sich auf Mario Kart, von daher sage ich das ohne Fanbrille, aber unterhaltsam finde ich da gar nix, von daher finde ich seinen Ruf schon gerechtfertigt. Andererseits bin ich gut drauf nachdem ersten Kinobesuch des Jahres^^

        • donpozuelo permalink*
          20. Juni 2021 07:24

          Das ist ja auch dein gutes Recht 😁👍 ich mag den Film trotzdem 🤣

          Glückwunsch zum ersten Kinobesuch. Was hast du denn geguckt?

        • 20. Juni 2021 22:23

          Der Mauretanier und Nomadland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: