Zum Inhalt springen

Schwammtastische Enttäuschung

9. November 2020

Ich verdanke meine Liebe zu Spongebob Schwammkopf meinem jüngeren Bruder. Er war damals, als Spongebob das Fernsehen eroberte, genau im richtigen Alter, dass ich das mit ihm gucken „musste“. Aus diesem „Zwang“ wurde bald eine wahre Freude und ich war in einer richtigen Hype-Welle gefangen… und ja, ich bin nicht zu stolz, um zu zugeben, dass ich eine sprechende Spongebob-Plüschfigur hatte, die tolle Geräusche und dumme Sprüche von sich gegeben hat. Als der erste Spongebob-Film in die Kinos kam, war ich hellauf begeistert. Den habe ich damals so an die drei Mal im Kino geguckt. Das war herrlich blöd. Als 2015 „Spongebob 3D“ in die Kinos kam, war ich erst skeptisch, danach aber auch sehr begeistert. Leider gelingt dem Schwamm der Hattrick so überhaupt nicht. Nachdem „Spongebob Schwammkopf: Eine schwammtastische Rettung“ ewig wegen Corona verschoben wurde, ist er jetzt bei Netflix gelandet… aber von mir aus hätte das Ding auch im Müll landen können.

Weil Neptun die Schnecken-Salbe ausgeht, mit der er sein Aussehen jung hält, wird Spongebobs Schnecke Gary entführt. Das ist natürlich unverzeihlich… und so machen sich der immer fröhliche Schwamm und sein dumber Freund Patrick auf den Weg nach Atlantic City, um Gary wiederzubekommen. Dabei werden sie von einem Weisen namens Weiser (Keanu Reeves) mit Ratschlägen unterstützt. Leicht ist ihr Weg zur Rettung der Schnecke dennoch nicht.

Ich hatte mich wirklich so sehr auf diesen Film gefreut und ich hatte wirklich schwammgelben Quatsch erwartet, aber ich wurde bitter, bitter enttäuscht. Klar, von der Story habe ich jetzt nichts Großes erwartet. Die ist ja fast immer die Gleiche. Aber wegen der Story gucke ich mir auch keinen Spongebob-Film an. Ich gucke diese Filme (und früher auch die Serie) wegen der skurrilen Charaktere und dem absolut komischen Wahnsinn, in den die Macher dieses Meeresbewohner immer wieder stecken. Von dem bekommt man in diesem Film aber so gut wie nichts mit. Aber selbst die Story ist absolut müde und gefühllos erzählt. Jeder Film war bisher irgendwo auch ein Roadmovie, aber „Schwammtastische Rettung“ macht das Wenigste aus dieser Prämisse. Abgesehen von diesem merkwürdigen Zwischenteil, in dem Patrick und Spongebob in einer Wüstenstadt erst auf Keanu Reeves treffen, dann auf Snoop Dogg (der mal kurz ne kleine Gesangsnummer einlegt) und Danny Trejo, der zwischen all den anderen Direct-to-DVD-Filmen mal fünf Minuten Zeit hatte, passiert in diesem Film nichts.

Eine richtige Katastrophe war dann das Finale, das in Atlantic City mit einer Gerichtsverhandlung punkten will. Dabei wird uns dann zig Mal die gleiche Rückblende auf ein Sommerlager gezeigt, in dem Spongebob all seine späteren Freunde getroffen hat. Da ist kein Humor, da ist kein Witz, da ist nicht ein interessanter Einfall mit dabei, der diesen Film wenigstens ein bisschen aufpeppt. Die Charaktere bleiben selbst für so beliebte Charaktere einfach nur blass. Statt dummer Sprüche und irren Gags gibt’s so halbherzige Moral-Predigten darüber, dass man sich nicht vor sich selbst verstecken soll, bla bla bla….

Ich hätte es nicht für möglich gehalten, mich bei diesem Film so dermaßen zu langweilen. Selbst die Cameos waren einfach nur lustlos. Mich würde ja wirklich interessieren, was die Keanu Reeves in den Tee gegeben haben, damit er zu dieser Scheiße „Ja“ gesagt hat. Sein Weiser ploppt immer mal wieder auf und gibt genau so viel Müll von sich wie der restliche Film.

Das ganze Ding ist so verdammt, verdammt lieblos gemacht. Ich habe das Gefühl, dass man sich bei diesem Film zu sehr auf die Zugkraft des Franchises verlassen hat. Dieser Film gibt sich einfach keine Mühe auch nur irgendwas zu sein. Dazu kommt dann noch diese absolut lieblose Animation und wie gesagt, nicht ein einziger interessanter Einfall, der die verrückte Zeitreise in Teil 2 oder alles an Teil 1 toppen kann.

Mit diesem Film hat sich Nickelodeon in meinen Augen absolut keinen Gefallen getan. Das ist einfach nur langweilig und ein Armutszeugnis für den Schwamm, den ich so verdammt lustig in Erinnerung hatte.

Wertung: 3 von 10 Punkten (in etwa so lustig wie ein Tritt auf einen rostigen Nagel)

7 Kommentare leave one →
  1. 10. November 2020 09:18

    Ach ich mochte den und gerade im Vergleich zur stetig nachlassenden Serie war der Film doch gut. Die ersten zwei Drittel waren im Pacing sehr gut, dann stockt es mit der Gerichtsversammlung.

    • donpozuelo permalink*
      12. November 2020 16:32

      Die Gerichtsverhandlung fand ich echt furchtbar. Aber leider auch alles andere. Reeves fand ich unnötig… da fand ich damals in der Serie Johnny Depp als Surfer-Dude wesentlich cooler (war nicht unähnlich von der Rolle).

      Aber gut… ich höre überall, dass die Serie stark nachlässt, wundert mich ja dann nicht, dass es im Film dann auch schleift. Schade eigentlich…

      • 14. November 2020 16:34

        Ne, die ersten zwei Drittel musste ich konstant schmunzeln. Kein Vergleich zu den neueren Serienstaffeln, die ich grauenhaft finde.

        • donpozuelo permalink*
          15. November 2020 14:04

          Von den neuen Staffeln habe ich nichts mehr gesehen… ist ja offensichtlich auch echt besser so 🤣

        • 15. November 2020 18:52

          Ja ich hab auch eher rudimentär reingeschaut, aber angenehm war das nicht.

  2. 20. November 2020 17:47

    Uiuiui, das liest sich ja – wie erwartet – gar nicht gut. Aber nach dem letzten Kinoableger habe ich eh keine Hoffnungen mehr….

    • donpozuelo permalink*
      22. November 2020 14:38

      Ich fand Teil 2 ja noch recht unterhaltsam. Er ist bei weitem nicht so toll wie der erste, aber definitiv besser als dieser dritte Teil. Das war in meinen Augen echt ein Reinfall.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: