Zum Inhalt springen

Der Spion und das Mädchen

16. März 2020

Als großer Arnold-Schwarzenegger-Fan klaffen noch so einige Lücken in der Filmografie des wohl coolsten Österreichers bei mir auf. Gerade auch im komischen Bereich: So kenne ich zum Beispiel immer noch nicht „Kindergarten Cop“ – nur die „It’s not a tumor“-Szene ist mir ein Begriff. Generell bin ich aber nie so ein wirklicher Fan von diesen Muskelprotz-vs-Kinder-Filme gewesen, weswegen ich bislang eher einen Bogen um Arnies Kindergarten-Zeit gemacht habe. Achtung, hier geht es jetzt auch (leider) nicht um Arnie, sondern um „Guardians of the Galaxy“-Koloss Dave Bautista, der sich jetzt auch diesem Genre angenommen hat. Mit „Der Spion von nebenan“ lotet der Ex-Wrestler sein „schauspielerisches“ Talent aus – und kann froh sein, dass er gute Darsteller-Kollegen hat, die ihm dabei helfen.

CIA-Agent JJ (Bautista) versaut einen wichtigen Auftrag und wird von seinem Chef (Ken Jeong) strafversetzt: Gemeinsam mit der CIA-Hackerin Bobbi (Kristen Schaal) soll er die junge Sophie (Chloe Coleman) und ihre Mutter Kate (Parisa Fitz-Henley) beschatten, da Kates Ex-Schwager ein gefährlicher Terrorist ist. Leider stellt sich JJ selten dämlich an und gleich zu Beginn des Auftrags erwischt ihn die junge Sophie. Doch die Außenseiterin will ihn nicht verpfeifen – solange wie ihr JJ als Freund und Lehrer zur Seite steht. Widerwillig sagt der zu… und es entwickelt sich eine Freundschaft zwischen dem jungen Mädchen und dem Spion von nebenan (so ein clever gewählter deutscher Titel 😀 ).

Ich habe nichts von diesem Film erwartet. Wirklich nichts. Außer vielleicht, dass ich ihn stinklangweilig finden würde. Zu meiner großen Überraschung war ich am Ende schwer von diesem Film begeistert. Klar, es ist jetzt auch kein Meisterwerk, aber er ist für sein Kinder-Action-Komödien-Genre wunderbar. Was halt, wie schon oben erwähnt, nicht unbedingt an Dave Bautista liegt. Der macht eigentlich nicht sonderlich viel, als einfach ein Riesenklotz zu sein: Er ist der sprichwörtliche Elefant im Porzellan-Laden.

Dafür hat er aber die sehr coole Chloe Coleman an seiner Seite, die ihn mit Charme und Witz in so ziemlich jeder Szene gekonnt an die Wand spielt. Sie spielt das neunmalkluge Kind verdammt gut, ohne dabei aber zu nerven. Ihre Sophie ist vielschichtiger als gedacht, sucht sie doch auch nur Halt und finden den in dem ungewöhnlichsten Freund überhaupt.

Darüber hinaus ist „Der Spion von nebenan“ wirklich lustig, manchmal zum Fremdschämen lustig (vor allem, wenn der Film Bautista dazu bringt, zu tanzen, was leider recht häufig passiert), manchmal verdammt bissig lustig. Damit hatte ich nicht gerechnet, wie frech und eiskalt der Film manchmal ist. In Anlehnung an den coolsten Auftragskiller aller Zeiten, „Leon, der Profi“, schleppt JJ immer einen kleinen, blauen Fisch mit sich rum. Während einer Lehrstunde soll Sophie irgendwie an JJ vorbeikommen… was sie macht, in dem sie einfach seinen Fisch auf den Boden stößt und an ihm vorbeigeht, während er sich panisch um seinen Fisch kümmert. Damit hatte ich beim besten Willen nicht gerechnet… es war aber verdammt lustig.

„Der Spion von nebenan“ nimmt sich zum Glück selbst nie zu ernst… seine Zuschauer aber schon. So liefert er saubere Lacher, kindergerechte Action und strotzt sogar vor Filmzitaten, von denen „Leon, der Profi“ nur eines ist.

Alles in allem ist der Film natürlich vorhersehbar ohne Ende, aber wie gesagt, dessen sind sich hier alle bewusst. Sie haben einfach Spaß mit ihren Charakteren und das spürt man auch. „Der Spion von nebenan“ ist so der perfekte Sonntagnachmittag-Film, wenn man gerade wirklich nichts Besseres zu tun hat und einfach nur anderthalb Stunden ein wenig unterhalten werden will.

Wertung: 7 von 10 Punkten (Bautista müht sich ab, aber irgendwie passt es ganz gut zu seiner Rolle)

11 Kommentare leave one →
  1. 16. März 2020 09:08

    KINDERGARTEN COP war vermutlich noch der beste Vertreter dieses Genres, was ihn nicht unbedingt gut macht. Wenn du willst, kannst du hier alles nachlesen: https://filmschrott.wordpress.com/2014/06/18/steroidisierte-kindererziehung/

    • donpozuelo permalink*
      16. März 2020 16:12

      🤣🤣🤣 das ist dann wahrscheinlich einfach nur der Arnie Bonus, oder?

      • 16. März 2020 23:24

        Ich war nie großer Fan von ihm … ist wohl eher einfach der erste dieser Art, den ich gesehen habe und generell ist sowas wie BABYNATOR einfach meine persönliche Hölle. Dann doch lieber so ein Quatsch wie der Kindergarten, der zumindest noch sowas wie ne Story hat.

        • donpozuelo permalink*
          18. März 2020 07:40

          😅 kein großer Fan von Arnie? Kann ich gar nicht nachvollziehen.

          Aber ja, dieses Kinder-Action-Genre habe ich noch nie so richtig verstanden.

        • 18. März 2020 09:25

          Mir ist Arnie durh seinen kzent immer zu unfreiwillig komisch gewesen. Je ernster die Rolle, desto schlimmer wird das dann.

        • donpozuelo permalink*
          18. März 2020 09:34

          In Maggie geht es, ansonsten gebe ich dir Recht. Aber für mich hat gerade das auch irgendwie seinen Charme ausgemacht

        • 18. März 2020 20:58

          Ist auch nicht so, dass ich die Filme deshalb alle schlecht finde, aber ich war immer mehr bei Stallone, Willis und Co. Arnie war eher so nebenbei dann auch hin und wieder mal auf ner VHS vertreten, wenn die anderen gerade nix neues in der Videothek hatten.

        • donpozuelo permalink*
          18. März 2020 21:02

          Stallone habe ich erst sehr viel später für mich entdeckt. Deswegen hat Arnie bei mir einfach einen deutlichen Vorsprung. Der war damals scheinbar einfach etwas „kinderfreundlicher“… mit seinen ganzen Komödien.

        • 18. März 2020 22:02

          Er war ja auch der Kindergarten Cop. Und da schließt sich der Kreis …

Trackbacks

  1. Black Betty | Going To The Movies
  2. It’s not a TUMOR! | Going To The Movies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: