Zum Inhalt springen

TGIF XIV: Die G-Force

19. April 2019

Fröhlich geht er weiter, der Godzilla-Reigen. Und fröhlich geht in 90er-Jahre-Phase der Riesenechse das Zitate-Raten weiter. Im nunmehr 20.(!!!!!) Film „Godzilla vs. Mechagodzilla II“ gibt es auch wieder viele Anspielungen auf Zeugs, das einfach irgendwann irgendwo schon mal verdammt gut funktioniert hat. Dabei muss ich aber einfach schon mal vorweggreifen, dass die so genannte Heisei-Phase von Godzilla bislang recht spaßige Filme abgeliefert hat (und ja sogar einen politisch relevanten mit „The Return of Godzilla“). Da macht auch Film Nummer 20 keine Ausnahme.

Achtung… trotz der römischen Zwei im Titel ist „Godzilla vs. Mechagodzilla II“ keine Fortsetzung des 1974er Streifens „Godzilla vs. Mechagodzilla“. Nein, nein, dieser Film ist ein direktes Sequel zu „Godzilla vs. King Ghidorah“. Damals kam ja ein Mecha-King Ghidorah aus der Zukunft, um gegen Godzilla zu kämpfen. Der mittlere, mechanische Kopf des Drachens wird nun geborgen, um mit Hilfe der Technologie aus der Zukunft eine effektive Waffe gegen Godzilla zu bauen. So entsteht dann Mechagodzilla II. Doch Godzilla wird nicht das einzige Problem in Film Nr. 20: Weil Forscher ein Ei von einer Insel entfernen, dass eigentlich zu dem Monster Rodan gehört, greift der riesige Flugsaurier, auf den Godzilla schon mal in „King Ghidorah“ von 1964 traf, Japan an. Problem nur: Das Ei gehört gar nicht Rodan, sondern Godzilla. Und daraus schlüpft tatsächlich ein Mini-Godzilla… und schreckliche Erinnerungen an Baby-Godzilla aus „Son of Godzilla“ kommen auf…

Jetzt muss ich mal den Lehrer raushängen lassen, denn dank „Godzilla vs. Mechagodzilla II“ lernt man so einiges über unsere atomar verseuchte Riesenechse und seine Gegner. 1) Godzilla ist wie ein Kuckuck. Lässt seine Eier von anderen (in diesem Fall Rodan) ausbrüten. 2) Rodan heißt eigentlich Radon, denn der Saurier, nach dem das Monster benannt wurde, schimpft sich Pteranodon. Um die Verwirrung (die definitiv entstanden wäre… ganz klar) mit dem radioaktiven Edelgas Radon zu vermeiden, wurde das Wesen Rodan getauft. Nur in „Godzilla vs. Mechagodzilla II“ nennt man ihn – aus welchen Gründen auch immer – tatsächlich mal Radon. 3) Godzilla besitzt 2 Gehirne – und eins davon ist im Arsch… oder beziehungsweise in der Hintern-Region. Kein Scheiß… äh, Witz. Das denke ich mir nicht aus. Das ist alles Kanon! Wichtig für Godzilla. Also immer schön in den Hintern schießen, wenn die Echse mal wieder auftaucht.

Aber kommen wir zum Film selbst… der ist ganz unterhaltsam. Wenn auch merkwürdig – nicht wegen des tollen Godzilla-Geheimwissens, sondern vor allem wegen komischer Gedankenlesender Kinder und halt Baby-Godzilla. Hier ist der Nachwuchs zwar nicht ganz so albern wie in „Son of Godzilla“, aber es passt nach wie vor nicht. Es sieht weiterhin aus, als versuche man, Godzilla kindertauglich zu machen… und dafür hat man doch schon „Mothra“. Die ist wenigstens super. Mit Baby-Godzilla können die einfach nichts anfangen.

Dafür gibt es ein bisschen mehr coole Robo-Action, die an eine Mischung aus „Power Rangers“ und jeder Anime-Serie, in der Menschen coole Roboter steuern, um gegen Monster zu kämpfen, erinnert. Mecha-Godzilla II wird durch das Anbringen einer fliegenden Kampfmaschine zu Super-Mechagodzilla. Und sieht noch krasser aus und dürfte die Spielzeug-Industrie sehr erfreut haben.

Aber gut… die Kämpfe sind einmal mehr schön knallig. Es geht wieder ordentlich viel kaputt. Rodan spendet irgendwann seine Lebensenergie für Godzilla, damit der besser gegen Super-Mechagodzilla angehen kann. Es ist mal wieder alles verrückt und es knallt ordentlich. Das reicht doch eigentlich . Die Story ist gaga, aber gerade, weil man so viel „wissenschaftliches“ über unser Lieblingsmonster lernt, auch wieder sehr unterhaltsam.

Wertung: 7 von 10 Punkten (der einzige wahre Godzilla-Lehrfilm)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: