Zum Inhalt springen

19 Bücher für 2019

20. Januar 2019

Jupp, ihr habt richtig gelesen. 19 Bücher für 2019 – man gönnt sich ja sonst nichts. Kenner dieser Jahresrubrik werden sich erinnern, dass das mal mit „5 Bücher für 2014“ anfing (zumindest für mich), 2015 waren es auch noch 5 Bücher, doch danach stieg die Anzahl der Bücher mit der letzten Zahl im Jahr, also „6 Bücher für 2016“, „7 Bücher für 2017“ und so weiter. Da dachte ich natürlich: „Perfekt, dann geht es in diesem Jahr mit 9 Büchern für 2019“ weiter. Aber nein, eine gewisse Dame, die wir hier mal nur unter ihrem Decknamen Miss Booleana nennen wollen, muss es natürlich gleich wieder übertreiben. Statt 9 Büchern macht sie jetzt die „19 Bücher für 2019“-Challenge. Da habe ich erst einmal schwer geschluckt, 19 klingt verdammt viel… aber dann habe ich mal in meinem Lese-Tagebuch geblättert (ja, ich führe sowas – seit wir das mal in der Schule vor Ewigkeiten anfangen mussten) und nachgezählt: so knapp 30 Bücher habe ich letztes Jahr dann doch geschafft (natürlich zähle ich dazu auch Comics!!!). Warum also nicht 19 Bücher für 2019?

Was ein wenig dagegen sprach, fiel mir dann auf, als ich mich durch meine letzten Listen las und feststellen muss, dass ich mich nie so richtig an diese Vorgaben gehalten habe. So ein oder zwei Bücher haben es dann in mein Jahr geschafft, aber wenn es um Bücher geht, bin ich wie so ein aufgeregter junger Hund, der sich von so ziemlich allem ablenken lässt: „Oh, guck mal, das Buch sieht aber toll aus. Oh, danke dir, Person XY für diese Buchempfehlung. Oh, ich wusste gar nicht, dass dieser Roman DIESES Jahr rauskommt!“ Und so reihen sich dann eine Menge „Ohs“ aneinander, mein Kindle füllt und füllt sich mit ungelesenen Büchern; meine Regale ächzen unter dem Gewicht immer neuer Bücher und meine Wunschliste auf amazon wächst und wächst und wächst.

Deswegen habe ich mich dazu entschieden, die 19 Bücher für 2019 mit ein paar alten Bekannten zu füttern, die ich schon früher erwähnt habe, die ich dieses Jahr aber definitiv lesen will.

  • „What If?“ von Randall Munroe
  • „Zero Zero Zero“ von Roberto Saviano
  • „Atlas der erfundenen Orte“ von Edward Brooke-Hitching
  • „Rachel Rising“ von Terry Moore
  • „A.D. After Death“ von Scott Snyder und Jeff Lemire
  • „Die Insel des vorigen Tages“ von Umberto Eco
  • „Stoner“ von John Williams
  • „Autobiography of Red“ von Anne Carson
  • „Der Proceß“ von Franz Kafka
  • „Alle Menschen sind sterblich“ von Simone de Beauvoir
  • „Der Meister und Margarita“ von Michail Bulgakow
  • „Das Geheimnis der Eulerschen Formel“ von Yoko Ogawa
  • „Crystal Eaters“ von Shane Jones
  • „Die Wand“ von Marlen Haushofer
  • „Kurze Antworten auf große Fragen“ von Stephen Hawking
  • „Good Omens“ von Neil Gaiman und Terry Pratchett
  • „The Loney“ von Andrew Michael Hurley
  • „The Wasp Factory“ von Iain Banks
  • „Glow“ von Ned Beauman

Dieses Mal will ich wirklich versuchen, alle Bücher auch wirklich 2019 zu lesen. Wie gesagt, einige davon tauchten schon in früheren Ausgaben auf, deswegen wird es jetzt gerade Zeit, diese Bücher endlich mal zu lesen. Manche dieser Ausgaben schlummern schon seit gefühlten Ewigkeiten im Regal und warten begierig darauf, verschlungen zu werden. Sollte sich darunter etwas finden, das mich wirklich vom Stuhl haut, werde ich natürlich berichten. Dafür ist ja mein „Random Sunday“ da.

So, jetzt muss ich aber aufhören, um mit dem Lesen anzufangen. Schließlich wollen diese Bücher gelesen werden (neben all den Filmen und Serien, die geguckt werden wollen; neben all den Spielen, die unbedingt noch gespielt werden müssen und natürlich neben dem Leben, das irgendwie ja auch noch gelebt werden muss!)

Wer Bock hat, klaut sich bei Miss Booleana einfach die Inspiration für den Hashtag #19BücherFür2019 und sorgt bitte dafür, dass meine Liste von lesenswerten Büchern noch länger wird.

6 Kommentare leave one →
  1. 21. Januar 2019 20:41

    Na dann #mehrlesen2019. Auch mein Motto. 🙂

  2. 4. Februar 2019 19:11

    Haha, sehr cool, dass du mitgemacht hast 😀 Und ich finde natürlich gar nicht, dass die gewisse Dame übertreibt. 😉
    Ich habe es ähnlich gehalten und einige Bücher aufgeschrieben, die ich schon länger lesen will … weißt du ja. Und ja! Wir haben ja tatsächlich ein gemeinsames Buch mit „Alle Menschen sind sterblich“. In deiner Liste sind aber auch sehr viele, auf die ich auch mal Lust hätte. Rachel Rising steht beispielsweise irgendwo auf meiner To-Read-Liste, genauso wie Kafkas Prozess und die „Eulersche Formel“. Mit „Der Meister und Margarita“ & „Good Omens“ hast du jedenfalls zwei ziemlich coole (und sehr unterschiedliche) Bücher vor dir. Gehören zu den besten, die ich letztes Jahr gelesen habe. Viel Spaß damit! Ich halte nach den Random Sundays Ausschau!

    • donpozuelo permalink*
      4. Februar 2019 23:34

      Danke dir. Und ja, mach das. 2019 wird das ja des zufälligen Sonntags 😀

Trackbacks

  1. 20 Bücher für 2020 | Going To The Movies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: