Skip to content

7 Buchvorsätze für 2017

29. Januar 2017

Es ist mal wieder Zeit für die Buchvorsätze… etwas, worauf ich mich jedes Jahr eigentlich freue, auch wenn ich gestehen muss, dass ich nicht so viele davon einhalte. Ich habe mir mal so die letzten Artikel zu diesem Thema angeschaut und viele Bücher aus den vergangenen Jahren liegen immer noch ungelesen im Regal (weswegen zumindest ein Kandidat davon jetzt wieder auf der Liste landet). Das liegt aber nicht daran, dass ich so wenig lese, sondern dass ich immer so viel Neues dazu entdecke, es ebenfalls auf meine To-Do-Liste packe und am Ende ganz andere Sachen lese als die, die ich mir vorgenommen habe.

Ein wichtiger Buchvorsatz, der tatsächlich nichts mit einem bestimmten Titel zu tun hat, ist bei mir aber der, mehr auf dem Kindle zu lesen. Ich habe mich da mittlerweile extrem dran gewöhnt und nach meinem letzten Umzug ist so ein verstärktes Kindle-Lesen genau das Richtige. Man muss nicht auf Bücher verzichten, aber auf das schwere Schleppen beim nächsten Umzug. Außerdem bleiben mir ja immer noch die alten Bücher und Comics, die ohnehin schon genug Platz einnehmen.

Aber ich komme vom Thema ab, hier jetzt mal meine 7 Buchvorsätze (nicht wundern, die Zahl Sieben habe ich einfach mal bei filmexe geklaut 😉 )

books_2017

David Mitchell – Slade House

David Mitchell gehört für mich seit „Cloud Atlas“ (Film hab ich immer noch nicht gesehen) zu den Autoren, die ich immer gern lese. „The Bone Blocks“ war jetzt zwar nicht mehr so ganz meins, aber ich mag dennoch Mitchells Art und Weise, viele verschiedene Schicksale über Jahre, Jahrzehnte mit einander zu verbinden. „Slade House“ ist jetzt sein siebter Roman und wartet schon geduldig auf mich!

Anthony Burgess – A Clockwork Orange

Es muss auch immer Zeit für Klassiker sein. Ich will dieses Jahr auch noch „Frankenstein“ lesen und so viele andere Sachen, aber auf „A Clockwork Orange“ freue ich mich dann doch am meisten. Ich liebe Kubricks Film-Version, habe aber noch nie den Roman gelesen, weswegen das jetzt einfach mal Pflicht ist.

Paul Auster – 4 3 2 1

Paul Austers neuester Roman erscheint Ende Januar und als großer Auster-Fan ist das ein absolutes Muss! Es sind ja mittlerweile auch sieben Jahre seit seinem letzten Buch vergangen. Ich bin auf jeden Fall gespannt, was mich erwartet. Ich weiß nichts über das Buch und will es auch einmal dabei behalten.

Alan Moore – From Hell

„From Hell“ steht schon ziemlich lange auf meiner Liste… aber ich habe immer ein wenig Respekt vor diesem schwarz-weiß gehaltenen Monster gehabt. Jetzt will ich es aber unbedingt endlich mal lesen… auch wenn ich schon weiß, was mich da erwartet. Aber es ist Alan Moore, da kann nicht sooo viel schief gehen.

J.J. Abrams – S

J.J. Abrams und Doug Dorsts „S“ hatte ich schon 2014 auf meiner Liste der Bücher, die ich unbedingt lesen will. Leider steht das Buch immer noch ungelesen im Schrank. Allerdings aber aus einem (wie ich finde) berechtigten Grund: „S“ ist ja ein Buch im Buch, ein Bibliotheksbuch, in dem sich zwei Leute über Randnotizen und beigefügte Zettel, Zeitungsausschnitte und Postkarten unterhalten. Dementsprechend liegen an den richtigen Stellen kleine Zettel, etc. bereit. Da ich viel in der S-Bahn lese, habe ich einfach Angst, mir fallen die ganzen Dinger mal raus und ich weiß nicht mehr, wo sie hingehören. Deswegen ist „S“ so ein Buch, dass man eigentlich wirklich nur zuhause lesen sollte. Aber ich will es jetzt auf jeden Fall mal lesen! Geht doch nicht, dass ich jetzt schon drei Jahre darauf warte.

Thomas Pynchon – Inherent Vice

Pynchons „Inherent Vice“ schlummert schon seit dem verwirrend-genialen Film mit Joaquin Phoenix in meinem Regal… und wird jetzt endlich mal gelesen. Punkt!

Matt Bell – In the House Upon the Dirt Between the Lake and the Woods

Allein des Titels wegen hat mich Matt Bells Roman schon interessiert. Gefunden habe ich diesen Roman über die von mir geliebten Listen von Büchern, die man unbedingt mal gelesen haben sollte oder die vollkommen unterschätzt sind. Egal, wo genau, Bells Roman über ein Ehepaar, die sich mitten im Nirgendwo niederlassen, um eine Familie zu gründen, liest sich zumindest vom Buchrücken her sehr anders… Bells Roman ist mein Buch-Joker: das wird entweder richtig großes „Kino“ oder halt auch nicht. Aber man muss ja einfach mal was riskieren. Und der Roman scheint ja auch noch ein paar Horror-Fantasy-Elemente zu beinhalten. Ich bin echt gespannt.

Das waren meine Vorsätze. Ich hoffe, ich schaffe es dieses Jahr mal, wirklich alle zu lesen. Aber die Ablenkung durch andere, neue Titel ist einfach immer zu groß (aber auch sehr willkommen 😉 ) Und jetzt seid natürlich ihr dran, meine 7ern-Liste durch zahlreiche Tipps zu ergänzen 😉

Advertisements
14 Kommentare leave one →
  1. 29. Januar 2017 10:58

    „From Hell“ ist wahrlich seeeehr anstrengend, lohnt sich aber auch. Man wird förmlich in die Düsternis hineingezogen. Ein faszinierendes Erlebnis.

    • donpozuelo permalink*
      29. Januar 2017 11:06

      Ich bin gespannt. Werde damit demnächst mal anfangen und vielleicht auch was dazu schreiben.

  2. 29. Januar 2017 11:47

    Clockwork Orange ist auch als Buch äußerst eindrucksvoll

    • donpozuelo permalink*
      29. Januar 2017 20:25

      Ich bin auf jeden Fall gespannt. Den Film habe ich jetzt schon so oft gesehen…

  3. 29. Januar 2017 12:09

    Slade House und 4321 möchte ich dieses Jahr auch lesen. Vor Pynchon drücke ich mich noch immer, aber „S“ kann ich Dir wirklich ans Herz legen:
    https://bingereader.org/2016/02/13/s-j-j-abrams-doug-dorst/

    • donpozuelo permalink*
      29. Januar 2017 20:27

      Ah cool. Vielen Dank. Liest sich echt gut bei dir. Ja… der Roman liegt jetzt einfach schon zu lange bei mir rum. Der ist jetzt mal fällig

  4. 2. Februar 2017 01:56

    Hey, originally hast du dir die Zahl Sieben von mir geklaut. *lach*

    Ich muss ja gestehen, ich habe bisher nur ein Buch von Auster gehört, enpfand es allerdings nicht unbedingt als herausragend.
    Welche sind deine Lieblinge von ihm?

    • donpozuelo permalink*
      2. Februar 2017 09:02

      Was hast du denn von ihm gelesen? Von den neueren Werken war ich bisher auch nicht so begeistert. Es sind echt seine alten Romane, die mich immer begeistert haben.

      „Die New York Trilogie“ ist sehr zu empfehlen. Damit habe ich damals angefangen. „Die Musik des Zufalls, „Das Buch der Illusionen“ und „Mr. Vertigo“ fand ich auch sehr toll. Und „Im Land der letzten Dinge“ ist ein Buch, das ich schon mehrmals gelesen habe.

      • 7. Februar 2017 02:20

        Ich hatte „Sunset Park“ konsumiert. Schlechter Anfang oder lag es an mir?

        • donpozuelo permalink*
          7. Februar 2017 08:52

          Ja, ist vielleicht kein guter Einstieg. Der Roman hat mir auch nicht so gefallen.

        • 13. Februar 2017 03:43

          Da bin ich beruhigt und probiere es mal mit einen deiner Vorschläge.

        • donpozuelo permalink*
          13. Februar 2017 16:35

          Ich bin gespannt und hoffe, dass Auster dich doch noch überzeugen kann.

  5. 10. Februar 2017 19:56

    Mensch – J.J. Abrams – S steht auch noch auf meiner To-Read-Liste. Wobei mich bisher eher der Preis abgeschreckt hat, muss ich zugeben.
    Und wo wir gerade bei zugeben sind: ich denke ja immer, dass ich einiges kenne, aber auf deinen Bücher-Listen finde ich immer einige ganz spannende Sachen, die mir bisher so gar nichts sagen. Beispielsweise Paul Auster – 4 3 2 1.
    Aber so ganz nebenbei muss ich noch loswerden, dass ich immer noch darauf warte, dass ich hier mehr von dir über Bücher lese 😉

    • donpozuelo permalink*
      11. Februar 2017 18:57

      Das freut mich, wenn du hier noch was Neues findest. Und ja, das mit den Artikeln zu Büchern kommt… ich habe da noch so ein paar in der Pipeline 😉 Nur Geduld…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: