Skip to content

Groovy again!!!

19. August 2016

Es gibt ja Schauspieler, die verbindet man sofort mit einer ganz bestimmten Rolle… und egal, wie viel sie machen, sie werden diese eine Rolle ihr Leben lang mit sich herum tragen. Ein Daniel Radcliffe wird halt immer Harry Potter sein, Bruce Willis immer John McClane, Elijah Wood Frodo, Gillian Anderson Scully… und so weiter und so fort. Die Liste ließe sich wahrscheinlich bis in alle Ewigkeiten fortführen. Und diese Schauspieler haben ja durchaus noch mehr zu bieten und zeigen das ja auch immer wieder… aber es gibt für mich echt einen Schauspieler, der hat sich irgendwie auch keine große Mühe gemacht, die eine Rolle, die er wirklich zur Perfektion gebracht hat, von sich zu legen. Das ist Bruce Campbell und das ist seine Rolle als Ash in „The Evil Dead“. Jedes Mal, wenn ich Campbell in irgendwas anderem sehe (wie etwa „Spider-Man“ oder „Burn Notice“ oder all diesen kleinen Horror-B-Movies, in denen er mitgemacht hat), sehe ich einfach nur Ash…

Und irgendwie finde ich es schon ziemlich cool, dass jetzt – 23 Jahre nach „Armee der Finsternis“ – Bruce Campbell wieder die Chance bekommt, Ash zu spielen. In der Serie „Ash vs Evil Dead“ treibt Ash antriebslos durchs Leben… bis er eines Tages „aus Versehen“ aus dem Buch der Toten liest und somit die Dämonen seiner Vergangenheit wortwörtlich wieder zum Leben erweckt. Als um ihn herum wieder Besessene auftauchen, die ihn umbringen wollen, muss der gute Ash einmal mehr zur Kettensäge und zur Schrotflinte greifen. Gemeinsam mit dem jungen Pablo (Ray Santiago) und Kelly (Dana DeLorenzo) trifft Ash gegen die Evil Dead an.

Nur echt mit Kettensäge…

Ich bin ja ohnehin ein großer Fan der Reihe, die Sam Raimi gemeinsam mit dem unvergleichlichen Bruce Campbell gestartet hat… und da Ash so sehr mit Bruce Campbell verbunden ist wie Campbell mit Ash, war ich mehr als nur begeistert, dass es diese Serienfortsetzung geben würde. Es gab ja immer wieder mal Gerüchte, ob Raimi nicht selbst noch einen richtigen Nachfolger für „Armee der Finsternis“ drehen würde… aber dann kam ja das durchaus sehenswerte „Evil Dead“-Remake und irgendwie wurde es dann wieder still um Ash, das Necronomicon und das beste Groovy aller Zeiten. Bis jetzt halt… und was soll ich sagen??? Ich war wirklich begeistert von den ersten zehn Folgen der Serie. Allein wenn man den Serien-Piloten schaut, der ja sogar noch von Sam Raimi selbst inszeniert wurde, fühlt es sich so an, als wäre man nach langer Zeit zurückgekehrt und nicht viel hätte sich verändert.

Bruce Campbell hat sich gefühlt kaum verändert. Okay, er ist vielleicht ein bisschen sehr viel stämmiger / fülliger geworden als noch vor 23 Jahren, aber wer ist das nicht? Und trotzdem ist er von Sekunde 1 an sofort wieder Ash: die dummen Sprüche, die noch dümmeren Anmach-Sprüche, das Grinsen, die Haare, der Wagen, die Kettensäge, die Schrotflinte… Campbell hat nicht verlernt, Ash zu sein und es macht einfach so viel Spaß, ihm beim Zerkloppen und Zersägen von Untoten zu zusehen. Campbell ist das Herzstück dieser Serie und dieses Herz schlägt kräftiger denn je… aber auch die Neuzugänge wie Ray Santiago und Dana DeLorenzo sind super (selbst Lucy „Xena“ Lawless ist passend besetzt). Und so haben wir ein ziemlich cooles Team… für eine Serie, die es perfekt schafft, den Geist und das Feeling der alten Reihe einzufangen. Besser könnte Fan-Service nicht sein…

Was natürlich bei der schwebenden Geister-Kamera anfängt und bei den besonders blutigen Zerstückelungssequenzen aufhört. „Ash vs Evil Dead“ ist – wie seine filmischen Vorgänger – ein echtes Blutbad. Hier wird von allem Gebrauch gemacht, womit man Lebende wie Untote zu Hackfleisch verarbeiten kann. Hier wird die Hälfte des Budgets für Kunstblut verballert… doch bei all den wilden Gewalteskapaden bleibt „Ash vs Evil Dead“ seiner Vorlage treu: so extrem die Gewalt auch ist, sieht sie doch immer sehr theatralisch, sehr überspielt und überspitzt und dadurch einfach auch sehr zum Lachen aus. Es geht nicht darum, alles superrealistisch wirken zu lassen (gut, dann hätte diese Serie wahrscheinlich auch nie eine Freigabe fürs Fernsehen bekommen), es soll „Spaß“ machen. Es soll Unterhaltung sein, die Art von Unterhaltung, die man erwartet, wenn man die Filme liebt: Es soll einfach herrlich absurd, abgedreht und auch ein bisschen schwachsinnig sein. Eine Vorgabe, an die sich die Macher halten und somit Sam Raimis Erbe sehr viel würdiger fortsetzen als es das sehr ernste Remake je gemacht hat. Aber gut, die Serie hat halt auch einfach Bruce Cambpell und der ist in dieser Rolle einfach perfekt und witzig.

Von mir aus kann Staffel 2 gerne kommen (und sie kommt ja auch), „Ash vs Evil Dead“ macht Spaß… allerdings hoffe ich auch, dass sie das Ganze nicht zu lang ausbreiten. Denn so sehr ich auch Spaß an Bruce Campbell und seinen verrückten Aktionen hatte, bleibt die Story (wie auch bei den Filmen) etwas flach. Hauptsache, Monster kaputt hacken! In den ersten zehn Folgen a dreißig Minuten hat’s mich jetzt noch nicht sonderlich gestört, weil einfach der Nostalgie-Faktor alles andere ausgeblendet hat, aber in Staffel 2 darf’s ruhig ein bisschen mehr sein.

Wertung: 8 von 10 Punkten (groovy, groovy, groovy, Ash is back und hat nichts von seinem Charme verloren)

Advertisements
12 Kommentare leave one →
  1. 19. August 2016 08:14

    Herrlich! Ich freu mich sehr darauf, die Serie läuft ja bald auch ungeschnitten bei Amazon. Eigentlich Zeit die Indizierung des Originals mal aufzuheben. Was war es damals für ein Akt an den Film ungeschnitten heranzukommen. Unglaublich.

    • 19. August 2016 09:31

      Der Film wurde gerade vor einer Woche zumindest schon mal von der Liste der beschlagnahmten Filme gestrichen. Die INdizierung wird dann wohl auch demnächst aufgehoben. Sony hat den Antrag bereits gestellt. Ich schätze mal, eben wegen dieser Serie (die absolut fantastisch ist, aber bisher nur 10 Folgen hat, nicht 10 Staffeln wie Don uns hier weis machen will). Wahrscheinlich erwartet man, dass man im Zug der Serie auch mit den Originalfilmen noch mal Knete machen kann. Ich hoffe ja auf ne schicke BluRayBox mit den Filmen.

      • donpozuelo permalink*
        19. August 2016 09:34

        Oh… habe ich tatsächlich was von 10 Staffeln geschrieben? Hahaha… wird geändert.

        Aber ja… dass der Original-Film möglicherweise ziemmich bald wieder normal zu kaufen ist, habe ich auch gelesen.

      • 19. August 2016 10:10

        Oh ja, da wäre ich auch dabei! Ich erinnere mich mit grausen an die alte Astro-DVD ohne englische Tonspur in 4:3 für 50 DM. Unfassbar.

        • donpozuelo permalink*
          19. August 2016 10:13

          Ja… so eine habe ich auch. Ne schöne Blu-ray-Box mit allen Teilen wäre echt ein Traum.

    • donpozuelo permalink*
      19. August 2016 09:35

      Die Serie ist wirklich sehr unterhaltsam… und den Film habe ich damals bei irgendeinem Typen auf nem Flohmarkt mal gekauft…

  2. 21. August 2016 13:55

    Oh, hört sich gut an. Ich hoffe, die ist dann auch auf Amazon Prime verfügbar.
    Wo soll ich nur die Zeit hernehmen? :)))

    • donpozuelo permalink*
      21. August 2016 14:08

      Die solm ja demnächst bei Prime sein. Und keine Sorge… die erste Staffel ist schnell weggeguckt. Jede Folge geht ja auch nur knapp 30 Minuten.

      • 21. August 2016 14:13

        Oh toll, das guckt sich dann natürlich schnell durch (und dann kommt das Leiden bis zur nächsten Staffel :)) )

        • donpozuelo permalink*
          21. August 2016 14:15

          Die zweite Staffel kommt, glaube ich, so um Halloween…

Trackbacks

  1. DrogenWeiberUndEinGedichtAusDemNecronomicon | DasDingAufDerSchwelle
  2. Ashy Slashy | Going To The Movies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: