Skip to content

5 Bücher für 2015

19. April 2015

Die liebe Miss Booleana hat es auf mich abgesehen und es mal wieder erfolgreich geschafft, mich in pure Verzweiflung zu versetzen. Warum? Weil sie von mir fünf Bücher haben möchte, die ich mir für 2015 vorgenommen habe… ist ja nett, aber nur fünf??? Sowohl mein Comic-Regal als auch mein Schreibtisch ächzen schon unter dem Gewicht der Bücher, die alle noch gelesen werden wollen. Und ich will sie ja auch alle lesen, aber wann? Natürlich am besten alle jetzt sofort… aber wie soll ich mich denn da jetzt entscheiden??? Meine amazon-Wunschliste (die als Lese-Vormerk-Liste fungiert) wächst und wächst und wächst… und dann soll ich mich jetzt nur auf fünf Bücher beschränken??? Ich glaube, ich muss erst einmal in die Ecke gehen weinen

(es vergehen etliche Stunden… etliche verzweifelte Stunden…)

So, jetzt aber… genug der Dramatik. Hier ist meine Auswahl… beim letzten Mal, als ich bei dieser Aktion mitgemacht habe, habe ich es sogar geschafft, vier meiner fünf Vorsätze zu erfüllen. Vielleicht kriege ich ja dieses Mal alle hin:

Der Ritter passt so gut auf meine Bücher auf, dass ich einfach nicht dazu komme, sie zu lesen.

„The Book of Dave“ – Will Self

Dieses Buch schlummerte lange Zeit in meinem Keller, bis ich es letztens wiedergefunden habe. Und da hat mich schon schwer gewundert, warum ich es nicht schon gelesen habe, denn die Story klingt einfach nur genial absurd: Dave ist Taxi-Fahrer, ein bisschen debil, aber was soll’s… und der schreibt ein Buch, in dem er seinem Sohn väterliche Ratschläge gibt… und ausgerechnet dieses Buch wird in der Zukunft Grundlage einer Religion. Klingt schräg, klingt gut… muss gelesen werden.

„20.000 Meilen unter den Meeren“ – Jules Verne

My quest for the classics continues… ich versuche ja immer noch, Klassiker zu verarbeiten. Und da ich wirklich noch nie was von Jules Verne gelesen habe, dachte ich, ich nehme mir mal Kapitän Nemo und seine Reisen in der Nautilus vor.

„11/22/63“ – Stephen King

Mit Stephen King hat ja bei mir alles so ein bisschen angefangen, bis ich irgendwann genug hatte. Doch seit „Under the Dome“ – dem Buch, nicht der Serie – bin ich wieder aufmerksamer geworden, was den König des Horros angeht. Und gerade „11/22/63“ (oder bei uns auch „Der Anschlag“) wurde mir von mehreren Leuten wärmstens ans Herz gelegt, weswegen ich den einfach demnächst auch mal lesen muss.

„What if?“ – Randall Munroe

„Serious Scientific Answers to Absurd Hypothetical Questions“ – ich bin ja noch nicht so der Sachbuch-Leser, aber wenn man mir schwachsinnige Fragen wissenschaftlich und witzig erklären will, bin ich gerne dabei… und „What if?“ klingt gut. Ich wollte doch schon immer wissen, ob das mit dem „Machine-Gun Jetpack“ wirklich funktionieren könnte oder wie viele Menschen ein T-Rex an einem Tag in New York fressen würde??? Ich bin gespannt… 😀

„Essex County“ – Jeff Lemire

Jeff Lemire ist einer meiner absoluten Lieblingscomicautoren. Der Mann versteht es, tolle Geschichten in umwerfenden Bildern zu erzählen und kommt dabei auch perfekt ohne Superhelden und sonstiges aus. Nachdem ich schon seine Reihe „Sweet Tooth“ verschlungen habe (und auch alle anderen Sachen von ihm), muss ich jetzt einfach mal den Grundstein seiner Karriere begutachten. Und vom vorsichtigen Durchblättern kann ich schon sagen, dass auch das sicher wieder ein perfektes Vergnügen sein wird.

Das war’s. Danke, Miss Booleana… jetzt habe ich wenigstens ein bisschen Struktur in meine Lesereihenfolge bekommen, was sehr gut ist. Wer auch seine Lese-Liste sortieren will, darf gerne mitmachen!!!

Viel Spaß dabei und beim Lesen!!!!

Advertisements
12 Kommentare leave one →
  1. 19. April 2015 09:36

    Da bin ich sehr auf deine Meinung zu Der Anschlag gespannt. Kann aber nicht schlecht ausfallen, schließlich ist das mittlerweile mein Lieblingsbuch. 😉

    • donpozuelo permalink*
      20. April 2015 09:07

      Oha… dann darf ich den ja gar nicht schlecht finden. Aber die Story klingt ja auf jeden Fall schon mal echt spannend. Ich bin gespannt…

  2. 19. April 2015 13:19

    „What If?“ habe ich erst zu Weihnachten verschenkt… 🙂

    • donpozuelo permalink*
      20. April 2015 09:08

      Hast du es auch selbst gelesen??? Das ist ja die viel interessantere Frage… 😀

      • 20. April 2015 09:45

        Nein, leider noch nicht, doch kenne ich Auszüge davon von der Webseite… 🙂

  3. 19. April 2015 17:13

    Oh je. Ich wollte dich doch nicht zum Weinen bringen. 😥 Aber schön, wenn du jetzt deine Leseliste auf Vordermann bringen konntest. 😉 Eine Überschneidung haben wir ja doch. Wobei du sehr vorbildlich bist das Original zu lesen.
    Bin zwar nach wie vor sehr begeistert von Stephen King und dem meisten was er so zu Papier bringt, aber Ernüchterung kann ich auch ganz gut nachvollziehen. Schließlich sind es schon immer wieder dieselben Motive – insbesondere bei den Hauptcharakteren. Selten, dass mal einer kein Schriftsteller ist und/oder Alkoholprobleme hat wie der King selbst hatte. Aber bei „der Anschlag“ haben wir zum lesen eine großartige Motivation … wir müssen unbedingt lesen bevor die Serie kommt!!! :’D

    Randall Munroe ist klasse! Ich liebe seinen Blog http://xkcd.com/ . What if habe ich leider noch nicht gelesen, kommt aber noch.

    The Book of Dave klingt ja auch klasse.

    • donpozuelo permalink*
      20. April 2015 09:12

      Es geht wieder… und ja, tatsächlich versuche ich fast alles im Original zu lesen… also nur die englischen Sachen, versteht sich 😉

      Und ja, bei Stephen King war mir irgendwann die Luft raus. Den habe ich dann echt lange, lange nicht mehr gelesen. Und erst jetzt vor kurzem hab ich dann doch wieder ein bisschen angefangen. Und ja, eigentlich hauptsächlich wegen der Serie will ich „Der Anschlag“ lesen. 😀

  4. 19. April 2015 18:30

    Du hast einen sehr guten Literaturgeschmack 🙂

    • donpozuelo permalink*
      20. April 2015 09:12

      Naja… darüber lässt sich bestimmt streiten, aber danke schön!!! 😀

  5. olivesunshine91 permalink
    19. April 2015 20:06

    Ja, cool – auf meiner Liste steht auch „Der Anschlag“ 😉 Allerdings ist es noch nicht in meinem Regal, da hast du einen entscheidenden Vorteil. Mir wurde das auch von Miss Booleana und Gorana empfohlen, deshalb kann es gar nicht schlecht sein. Stephen King ist immerhin der Master 😀

    • donpozuelo permalink*
      20. April 2015 09:13

      Stephen King ist King 😀 Ich bin echt gespannt auf „Der Anschlag“. Selbst meine Mom hat mir den schon empfohlen…

  6. 23. April 2015 21:16

    Hier auch der Anschlag!! Sehr gut! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: