Zum Inhalt springen

Der Alpha-Drache

4. August 2014

Mädchen werden ab einem bestimmten Alter darauf ausgerichtet, auf Pferde zu stehen. Da gibt’s dann Pferde-Filme, Romane, Magazine und all den Mist, damit irgendwer mit Nichts ordentlich viel Kohle verdient. Schließlich ist der Mist schnell produziert… kein Aufwand und doch viel Gewinn 😉 Doch heutzutage lassen sich nur wenige für Pferde ins Kino locken, weswegen man verkappte Pferde-Filme drehen muss… damit dann wenigstens auch die Jungs ins Kino gelockt werden. Und was sind bessere verkappte Pferde als Drachen? Denn Drachen sind cool, und wer würde nicht gerne selbst einen Drachen haben, um mit dem durch die Luft zu reiten? 2010 habe ich das Vergnügen verpasst, doch „Drachenzähmen leicht gemacht 2“ konnte ich mir jetzt nicht im Kino und in 3D entgehen lassen.

Der Film spielt fünf Jahre nach den Ereignissen des ersten Teils. Mittlerweile sind die Wikinger von Berk und die Drachen unzertrennlich geworden… alles dank Hicks und seinem Drachen Ohnezahn, die das Verhältnis Mensch-Drache für immer auf den Kopf gestellt haben. Doch wie es sooft im Leben ist, trügt auch diese angenehme Ruhe… denn mit Drago Bludvist kommt ein gefährlicher Drachenjäger Richtung Berk, der für Wikinger und Drachen gleichermaßen eine Gefahr darstellt. Zum Glück steht Hicks diesem Bösewicht nicht allein gegenüber… nicht nur seine Freunde eilen ihm zu Hilfe, sondern auch seine totgeglaubte Mutter… und mit ihr eine riesige Schar von Drachen.

Der beste Freund des Wikingers

Man muss es mal gleich vorweg sagen, „Drachenzähmen leicht gemacht 2“ hat sich durch seinen arg spoilerlastigen Trailer ziemlich viele gute Überraschungen versaut… womit ich mich besonders darauf beziehe, dass im Trailer schon verraten wird, dass Hicks seine Mutter wiederfindet. Das wäre doch eigentlich ein netter Twist für die Geschichte gewesen. Zumal man mit dem Bösewicht Drago genug gehabt hätte, um Leuten den Film schmackhaft zu machen…

Obwohl man Fans des ersten Teils den Film sowieso nicht wirklich schmackhaft machen muss. Denn wer Teil 1 mochte, der wird auch an Teil 2 seine wahre Freude haben. Es gibt nämlich eigentlich genau das, was man erwartet: Drachen und Wikinger, Wikinger und Drachen. Dazu spektakuläre Flugsequenzen, die in 3D einfach nur Spaß machen und wunderbar komische Einlagen.

Doch im Gegensatz zum ersten Teil versucht sich „Drachenzähmen leicht gemacht 2“ auch sehr viel ernster und erwachsener. Die fünf Jahre, die mittlerweile vergangen sind, haben besonders bei Hicks Spuren hinterlassen. Denn nach wie vor muss er damit klar kommen, dass sein Vater Großes mit ihm vorhat und Hicks eines Tages die Verantwortung der Führung übernehmen soll. Dazu kommen ein paar äußerst tragische Momente im Film, bei denen die ein oder anderen Eltern mal wieder ein Gespräch darüber führen müssen, warum bestimmte Menschen nach einer Attacke einfach nicht mehr aufstehen. Aber diese Tragik fügt sich sehr gefühlvoll in die Story ein. Da muss man schon einige Male schwer schlucken…

Aber bevor jetzt die Idee aufkommt, „Drachenzähmen leicht gemacht 2“ wäre zu ernst: Keine Sorge – Drachen und Wikinger sind auch immer noch für jede Menge Lacher gut… und wie schon beim ersten Mal für ein grandioses Finale. Wenn man es genau betrachtet, hat sich am Konzept nicht wirklich viel verändert, aber wenn man es so gut weiterführt wie hier, dann ist das kein Negativ-Merkmal. Typisch Fortsetzung gibt’s halt von allem ein bisschen mehr – mehr Drachen, mehr Wikinger und mehr Action. Für einen unterhaltsamen Kino-Abend mit den besten Drachen aller Zeiten ist dieser Film genau das Richtige… nur sollte man sich langsam mal was wegen dem doch sehr sperrigen Titel überlegen… denn der verdreht einem echt die Zunge.

Wertung: 9 von 10 Punkten (die Drachen sind zurück… und wissen nach wie vor zu begeistern)

6 Kommentare leave one →
  1. 4. August 2014 10:00

    Yeah, ich liebe diesen Film. Kürzlich musste ich die Kinosäle putzen und in einem lief dieser Film. Da ich noch zehn Minuten Zeit bis zum nächsten Auslass hatte, hab ich mir den ganzen Schluss und den Abspann nochmal angesehen (bzw. angehört). Wunderbar. 🙂

    • donpozuelo permalink*
      4. August 2014 10:50

      Aha… statt zu arbeiten wird also „Drachenzähmen 2“ geguckt… sehr gute Entscheidung 😀

      • 4. August 2014 10:52

        Nein, nein. In der Zeit, in der faul rumgehangen werden könnte, wird stattdessen faul rumgehangen und Drachenzähmen 2 geschaut. 😛

  2. 15. August 2014 01:17

    Absolut, hat mir auch so gut gefallen. Es gab so viel zu sehen und manche Szenen hätte ich gerne noch mal zurückgespult, weil so viel passierte 🙂

    • donpozuelo permalink*
      15. August 2014 09:04

      Auf jeden Fall. Den kann man sich echt noch ein zweites Mal anschauen, einfach nur, um wirklich alles aufnehmen zu können.

Trackbacks

  1. Verliebte Drachen | Going To The Movies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: