Zum Inhalt springen

5 Bücher für 2014

27. Juli 2014

Ich finde es doch immer wieder erstaunlich, wie schnell man in Schubladen gesteckt wird, nur weil man einem Film-Blog betreibt. Da denken gefühlt alle, ich würde den ganzen Tag nichts anderes machen außer Filme gucken. Aber, um das mal klar zu stellen, es gibt auch noch mehr in meinem Leben außer Filme. Bücher zum Beispiel 😀

Ja, ich lese viel und ich werde auch noch viel lesen… und deswegen war ich froh, dass Miss Booleana von mir wissen wollte, welche fünf Bücher in diesem Jahr noch so auf meiner Liste stehen.

Erst dachte ich, dass wäre eine einfache Aufgabe, weil man halbes Regal noch Bücher beinhaltet, die nur darauf warten, endlich an der Reihe zu sein. Aber es sind halt so viele… aber gut, nach langer Überlegung ist hier jetzt meine Liste:

„The Wolf in Winter“ von John Connolly

Dies ist bereits der 12 Band von Connollys „Charlie Parker“-Reihe. Normalerweise hasse ich solche Ermittler-Reihen wie die Pest, aber Charlie Parker ist da die Ausnahme… denn Charlie Parker ist ein ganz schön gequälter und dadurch sehr interessanter Charakter. Dazu kommt dass Connolly hier sehr schön Mystery, Fantasy, Thriller und Detektiv-Roman miteinander verbindet… und seit einigen Bänden eine sehr viel größere Hintergrund-Story aufbaut, die schon ziemlich spannend ist.

„The Bone Clocks“ von David Mitchell

Mein erstes Buch von Mitchell war „Ghostwritten“ und da hat er schon gezeigt, dass er der wahre Meister nicht-linearer Erzählkunst ist. Richtig groß geschrieben wurde das ja in „Cloud Atlas“, ein Buch, dass mich so fasziniert hat, dass ich mich immer noch nicht traue, den Film zu schauen.

„The Bone Clocks“ ist schon vorbestellt, soll im September erscheinen und wird hoffentlich einmal mehr ein großartiges Lese-Vergnügen werden… wie so ziemlich alles von Mitchell.

 „S“ von J.J. Abrams und Doug Dorst

Mark Z. Danielewski hat mit „House of Leaves“ eines der interessantesten Bücher geschrieben, das ich je gelesen habe. Muss man wirklich gelesen haben, es ist fast unbeschreiblich, was Danielewski hier aus dem scheinbar langweiligen Medium Buch alles rausholt und wie er mit seinem Leser spielt.

J.J.Abrams „S“ habe ich mir vor einiger Zeit schon gekauft… nicht nur weil es von Abrams kommt, sondern weil auch hier ein etwas anderes Konzept hintersteckt als nur ein gewöhnlicher Roman. Das Buch ist ein Bibliotheksexemplar, in dem sich eine Frau und ein Mann über Randnotizen, eingefügte Postkarte, Zeitungsausschnitte und mehr miteinander über das Buch und seinen mysteriösen Autor unterhalten…. da freue ich mich jetzt schon sehr drauf. Muss man aber wohl zuhause lesen, damit wirklich nichts rausfällt.

books_2

„Wenn ein Reisender in einer Winternacht“ von Italo Calvino

„Du schickst dich an, den neuen Roman Wenn ein Reisender in einer Winternacht von Italo Calvino zu lesen. Entspanne dich. Sammle dich. Schieb jeden anderen Gedanken beiseite.“ So beginnt das Buch voon Italo Calvino und macht den Leser selbst zur Hauptperson…

Es gibt angeblich zehn Romananfänge und jedes Mal entwickelt sich eine neue Geschichte… klingt nach einem ungewöhnlichen Konzept und einer Schnitzeljagd des Lesers nach der wahren Geschichte hinter dem Roman… und ich darf mal in einem Buch die Hauptperson sein, was will man mehr???

 

„Slaughterhouse Five“ von Kurt Vonnegut

Ich versuche in letzter Zeit, mehr und mehr Klassiker und Kult-Romane zu lesen… oder zumindest die Werke, die andere in diese Kategorien packen. So durchforste ich gerne mal Listen und lasse mich inspirieren. Und des Öfteren tauchte Vonneguts Buch „Slaughterhouse Five“ auf, in dem ein Kriegsgefangener im Zweiten Weltkrieg sich vorstellt, er wäre von Außerirdischen entführt worden. Klingt vielversprechend und sehr spannend und außerdem gibt’s wohl auch einen preisgekrönten Film dazu, den ich mir danach angucken kann 😉

 

Das war meine Liste… und ich biete jedem an, ebenfalls eine Liste zu erstellen. Von Lektüre-Vorschlägen kann ich nicht genug bekommen. Also immer her damit!!!

14 Kommentare leave one →
  1. 27. Juli 2014 09:50

    „Slaughterhouse 5“, jaa … ich finde das Buch gehört zu der Art Klassiker, die sehr eigen sind. Also entweder man kommt mit der herausfordernden Erzählweise (und den Aliens) klar oder man fragt sich, was der Autor genommen hat. 😀 Lohnt sich aber auf jeden Fall es mal gelesen zu haben!
    Hm, und ich mag ja Detektive, John Connolly werde ich mir also bei Gelegenheit mal genauer anschauen. 🙂

    • donpozuelo permalink*
      28. Juli 2014 09:06

      Ich bin auf „Slaughterhouse 5“ auch sehr gespannt… Aliens und Kriegsgefangenen-Drama mit einander zu vereinen, klingt schon sehr gewagt. Und Connolly kann ich wirklich nur empfehlen. Die Charlie-Parker-Reihe macht Spaß!

  2. 27. Juli 2014 16:17

    Ich wünsche mir ja jedes Jahr, doch mehr zu lesen. Dieses Jahr bin ich eigentlich ganz zufrieden mit mir. Vor allem der Kauf vom Kindle hat mir doch den nötigen Motivationsschub gegeben.
    So habe ich mir jetzt „The Lovely Bones“ geholt, werde ich mir sicher noch die restlichen Bücher von John Green (nach den in dem letzten halben Jahr gelesenen Paper Towns, The Fault in Our Stars und Looking for Alaska) und den dritten Teil von „Hiobs Spiel“ vorknöpfen.

    • donpozuelo permalink*
      28. Juli 2014 09:07

      So ein Kindle ist schon was Feines 😀 Ich habe mir ja vor zwei Jahren auch eins geholt. Und das mit dem Lesen funktioniert bei mir auch nur deswegen so gut, weil ich immer 40 Minuten bis zur Arbeit fahre. Da hat man morgens und abends in der Bahn genug Zeit zum Lesen 😀

  3. 27. Juli 2014 16:59

    Wow – das sind aber 5 wirklich sehr interessante Bücher! Da bekomme ich gleich richtig Lust zum Lesen und ich denke, einige (wenn nicht sogar alle?) werden auf meine Leseliste wandern. Auf besagter Liste steht auch schon ewig „House of Leaves“ … ich sehe, das sollte weiter nach oben wandern 😉 Danke fürs mitmachen, hat mich sehr gefreut!

    • donpozuelo permalink*
      28. Juli 2014 09:09

      Mach das!!! „House of Leaves“ war echt eine Offenbarung! Ich werde das demnächst auch noch mal wieder lesen. Das ist einfach nur ein grandioses Buch.

      Und es freut mich ja, dass ich deine Bücherliste um ein paar Titel erweitern konnte. 😀

      • 28. Juli 2014 17:03

        Vor Allem möchte ich das auch schon so lange lesen und als ich mal dachte „jetzt ist es soweit“ gab es wohl das Buch mal kurzfristig nicht – da war ich gleich etwas demotiviert. Und Ebooks gibts bei mir nicht … mäh. Jetzt habe ich aber gesehen, dass es eine neue Ausgabe gibt, mit schickem Gewand – das wird wohl bei mir einziehen 😀

        Jaaaaa …. aber wir sprechen uns dann in ein paar jahren, wenn ich endlich mal etwas abgebaut habe 😉 aaaach …der Sub …

        • donpozuelo permalink*
          28. Juli 2014 17:23

          „House of Leaves“ ist auch ein Buch, dass als e-Book überhaupt nicht funktioniert… weil da so viel auch mit Farben und dem Layout „gespielt“ wird. Da gibt’s auch Bilder, Fotos und sowas alles… für ein e-Book hat das Ding einfach zu viel zu bieten. Würde ich bei dem Buch auch wirklich nicht empfehlen. Dieses Buch muss man spüren 😉

        • 28. Juli 2014 17:25

          Umso besser, dass es jetzt wieder erhältlich ist. Ne gebrauchte Ausgabe daovn wollte ich nämlich auch nicht. Da war ich mäkelig, ich wollte das es MEINS ist. Mein Schatzzzzz….

        • donpozuelo permalink*
          28. Juli 2014 17:27

          Das kenn ich nur zu gut… ich will auch der Erste sein, der diesen wunderbaren „Buch-Geruch“ als erster riecht 😀 Gebrauchte Bücher sind immer komisch…

  4. Severin permalink
    30. Juli 2014 18:46

    Slaughterhouse 5 ist eines meiner LIeblingsbücher. Wenn du noch nie Kurt Vonnegut gelesen hast dann kippst du entweder total darauf rein oder du hörst nach 20 Seiten auf zu Lesen. Aber erwarte keine spannende Handlung, Vonnegut spoilert sich auf den ersten 20 Seiten selbst. Bin gespannt ob es dir gefällt!

    • donpozuelo permalink*
      31. Juli 2014 09:13

      Okay, danke für die „Warnung“. Jetzt bin ich noch mehr gespannt, wie es so sein wird 😀

Trackbacks

  1. 7 Buchvorsätze für 2017 | Going To The Movies
  2. 19 Bücher für 2019 | Going To The Movies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: