Zum Inhalt springen

Afro Circus

1. Oktober 2012

Es ist wohl die ewige Frage, ob sich Trickfilm-Fortsetzungen im Kino noch lohnen. Sie sind fast immer in 3D, kosten somit also ordentlich Geld und in den meisten Fällen sind dann auch noch komplett überflüssig. Vor nicht allzu langer Zeit hat „Ice Age 4“ genau diese Theorie bemerkenswert bestätigt. Jetzt sollte man sich also fragen, ob man da noch einen dritten Teil von „Madagsacar“ braucht. Da hatte sich ja schon der zweite Teil als ziemliche Schlaftablette erwiesen. Was aber wohl größtenteils daran lag, dass sich der erste und der zweite Teil kaum unterschieden… nur wurde halt Madagaskar gegen Afrika eingetauscht.

Dementsprechend war ich bei „Madagascar 3 – Flucht durch Europa“ mehr als nur skeptisch. Ich war vorbereitet, einen wirklich gähnend-langweiligen Film zu sehen, der bereits zum dritten Mal Altbekanntes aufkocht. Daher darf ich mit einem dicken Grinsen im Gesicht verkünden, dass der dritte Teil um die Zooflüchtlinge aus New York wirklich gelungen ist.

Dieses Mal kommen sie immerhin ein wenig weiter und landen in Monaco. Hier suchen Löwe Alex, Zebra Marty, Giraffe Melman und Nilfpferd-Lady Gloria die vier Pinguine, mit deren Hilfe sie endlich nach New York kommen wollen. Leider Gottes geht die „Undercover-Aktion“ gründlich schief und schnell werden die vier Freunde von der irrsinnigen Chefin eines Tierfängerteams, Chantel DuBois, verfolgt. Auf ihrer Flucht treffen Alex und seine Kumpanen auf den Zirkus von Tiger Vitaly. Der Wanderzirkus tourt durch Europa und könnte am Ende, wenn das Geld stimmt, sogar in New York auftreten. Klarer Fall, unsere Zoo-Tiere werden Zirkus-Tiere… auch wenn das leichter klingt als gedacht.

„Madagascar 3 – Flucht durch Europa“ wird seinem Titel gerecht und bringt endlich mal wieder Schwung in die Madagascar-Reihe. DreamWorks hat scheinbar gelernt, dass wir die lustigen Tiere schon ausgiebig kennen und eigentlich auch mögen… da fehlt dann nur noch eine spannende Story, die endlich auch mal etwas Abwechslung bietet. Und Abwechslung gibt’s genug: wilde Verfolgungsjadgen durch Monaco, verpatzte Zirkusauftritte in Rom oder Trainingseinheiten mitten in den Bergen. Der Film hat was zu bieten und wird nie langweilig. Mit Slapstick-Einlagen, komischen Sprüchen und irrwitzigen Stunts bietet „Madagascar 3“ tatsächlich endlich mal wieder gute Unterhaltung, bei der man sich auch wirklich totlachen kann.

Dabei wirken die Figuren wie nach einer Kur. Was wohl auch daran liegt, dass Löwe, Zebra und Co. hier ein wenig mehr zu tun haben. So eine Zirkus-Nummer lernt man schließlich nicht über Nacht. Dazu kommt das auch die verschiedenen Nebenfiguren wieder großartig in Szene gesetzt wurden. Gut, die Pinguine hatten so was ja eigentlich nicht mehr nötig, schließlich haben die sich ja mit einer eigenen Serie mehr als erfolgreich selbstständig gemacht. Trotzdem sorgen sie auch hier wieder für ordentlich Chaos – genauso wie mein absoluter Favorit King Julian.

Neben den altbekannten Gesichtern gibt es dieses Mal aber auch neue Gesichter. Die Zirkustiere, allen voran der stolze Tiger Vitaly, sorgen dafür, dass die alte Clique etwas aufgepeppt wird. Dazu kommt mit der verrückten Tierfängerin endlich mal ein richtiger Bösewicht in die Reihe, der sich sehen lassen kann.

Alles in allem kann man über den dritten Teil von „Madagascar“ nur staunen: Die Frischzellenkur sorgt dafür, das man sich hier richtig wohl fühlen kann. Die Gags kommen wie aus der Maschinenpistole. Dazu macht der Film auch in 3D einen guten Eindruck und beeindruckt durch ein paar sehr schöne Einfälle. Temporeich, witzig und charmant präsentiert sich „Madagascar 3“ und zeigt sich so als ein schönes Beispiel dafür, dass auch ein dritter Teil manchmal an das Original herankommen kann.

Natürlich wäre es zu viel verlangt, wenn Dreamworks hier jetzt Schluss machen würde – auch wenn sich der dritte Teil einen gelungenen Bogen zum ersten Teil macht. Aber endgültig Schluss wird da wohl auch nicht sein… nur ob ein vierter Teil sich auch noch einmal so neu erfinden kann, wie es der dritte tut, bleibt abzuwarten… und fragwürdig. Somit sollten wir uns erstmal mit „Madagascar 3 – Flucht durch Europa“ begnügen: einer mehr als gelungenen Fortsetzungen, die einfach nur Spaß macht.

Wertung: 9 von 10 Punkten (unglaublich, aber wahr: dieser dritte Teil ist einfach nur verdammt gut)

17 Kommentare leave one →
  1. 1. Oktober 2012 08:27

    WHAT??!! Dieser Film war einen reine Beleidigung für Europa, gespickt mit den übelsten Klischees, de Humor war grösstenteils unter der Gürtellinie und die meisten Figuren waren für die Story überhaupt nicht wichtig, und diese Bösewichtin war einfach nur furchtbar! Das einzig witzige daran waren wieder mal die Pinguine!

    • donpozuelo permalink*
      1. Oktober 2012 08:46

      Ach nu komm!!! So schlimm war der Film doch nun wirklich nicht. Wo war das denn eine Beleidigung für Europa??? Haben wir den gleichen Film gesehen??? Im Vergleich zum Vorgänger ist der dritte Teil doch fast schon ein Meilenstein der „Madagascar-Reihe“.

  2. 1. Oktober 2012 09:29

    Die Italiener und Franzosen werden als debile Idioten dargstellt…aber ok er war besser als Madagasar 2 oder Ice Age 4oder Cars 2 (welches der schlechteste Animationsfilm war, den ich seit langem gesehen habe) ABER DAS HEISST JA GAR NICHTS XD…btw. weisst du obb die Opernszenen im Krankenhaus eine Anspielung an iregndwas war? Den sonst war das Ganze einfach nur weird

    • donpozuelo permalink*
      1. Oktober 2012 09:40

      Ach nun komm… irgendwer wird immer ein wenig komisch und überspitzt dargestellt. Das ist zwar nicht immer nett, aber gut… Und bei all den Animationsfortsetzungen war das jetzt echt noch eine der Besten. Ja, die Opernszene war schräg, aber ich kann nicht wirklich sagen, ob das eine Anspielung war. Sicher war sie es, aber genau weiß ich es auch nicht.

      • 1. Oktober 2012 10:04

        Naja ich hab mich jedenfalls dümmer gefühlt als ich aus dem Kino gegangen bin aber das passiert mir wie gesagt bei Animationsfilmen in letzter Zeit häufiger, bliebt nur zu hoffen das „Hotel Transylvania“ und „Wreck It Ralph“ bessser sind!

        • donpozuelo permalink*
          1. Oktober 2012 10:15

          So schlimm??? Ich fand’s super!!!

          Was die anderen Animationsfilme angeht: Meine große Hoffnung liegt bei „Wreck It Ralph“. Wehe, der wird meinen hohen Erwartungen nicht gerecht!!!!!!!

        • 1. Oktober 2012 10:43

          Dasselbe gilt bei mir…aber eher für HT, ich meine Genndy Tartakovsy hat Samurai Jack und die erste Clone Wars Serie gemacht und die waren genial!

        • donpozuelo permalink*
          1. Oktober 2012 10:49

          „HT“ sieht auch gut aus, auch wenn Adam Sandler mit dabei ist 😉

          „Samurai Jack“… auch noch eine Serie, die ich mir mal anschauen muss.

        • 1. Oktober 2012 10:52

          Mehr als unbedingt!!!…und ja Adam Sandler *seufz*

  3. 1. Oktober 2012 13:44

    So schlimm wie unsere Dramaqueen hier fand ich ihn nicht, aber weit von den 9 Sternen entfernt war er dann doch. Ich bin erstaunt.

    • donpozuelo permalink*
      1. Oktober 2012 14:59

      Echt??? Warum denn nur??? Ich habe mich herrlich amüsiert!

      • 1. Oktober 2012 17:41

        Fand ihn zu alltäglich. Nix neues mehr (klar, es gab neues, aber nicht für die Figuren). Bei den Haaren herbeigezogener Plot & Probleme, die damit entstanden.

        • donpozuelo permalink*
          1. Oktober 2012 19:39

          Zu alltäglich klingt auch gut… Ich würde jetzt nicht zu hart mit dem Film umgehen. Wir reden hier doch immer noch von einem Kinderfilm, der darf ruhig auch ein wenig an den Haaren herbeigezogen sein.

  4. 1. Oktober 2012 14:55

    Really? Ich fand ja schon den ersten recht schwach (6 Punkte).

    • donpozuelo permalink*
      1. Oktober 2012 15:00

      Den ersten Teil fand ich auch schon ziemlich witzig!!! Naja, im Endeffekt kann man wohl sagen, egal wie gut man die Filme fand, das Beste – die Pinguine – sind geblieben… mit ihrer Serie 😉

  5. 5. Oktober 2012 20:47

    Aaah, gut zu hören, eigentlich wollte ich schon Dienstag rein, dann ist mir aber was dazwischengekommen 🙂

    • donpozuelo permalink*
      6. Oktober 2012 14:46

      Ja, lass dich nicht von den anderen hier beeinflussen. Der Film ist schon witzig gemacht!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: