Skip to content

Das perfekte Duo

31. Januar 2010

Für Maria

Der erste Artikel mit Widmung – das hat natürlich seine Gründe:

  1. Maria ist der größte Fan der hier besprochenen Serie, den ich je kennengelernt habe.
  2. Es war unter anderem auch diese Serie, dass wir uns kennen gelernt haben.
  3. Sie hat heute Geburtstag!!!

So, jetzt aber genug der Sentimentalitäten – schließlich geht es hier nicht um irgendeine Telenovela oder „Fackeln im Sturm“. Nein, es soll eher um eine der besten Serien aller Zeiten gehen – einer Serie, die Kultstatus hat. Ein durchaus verdienter Titel – immerhin landet die Serie auf Platz 2 der Kult-TV-Serien des TV Guide (nur knapp hinter „Star Trek“).

Aber um welche Serie geht’s denn nun? Ein kleines Rätsel gefällig: Ein Mann ist auf der Suche nach seiner entführten Schwester. Doch die Suche erweist sich als äußert schwierig, denn für das Verschwinden der Schwester sind einige ranghohe Männer und Organisationen verantwortlich, die unbedingt vermeiden möchten, dass alles aufgedeckt wird. Um den Mann besser zu überwachen, wird ihm eine Partnerin zugewiesen. Man hätte die Serie auch „Der Gläubige und die Skeptikerin“ nennen können. Sie ist sicherlich dafür verantwortlich, dass in den 90er Jahren Paranoia und Verschwörungstheorien einen Boom hatten.

Okay, sicher schon seit der zweiten Zeile erraten: es geht um „Akte X“ mit Fox Mulder (David Duchovny) und Dana Scully (Gillian Anderson), dem smartesten Team, dass das TV-FBI bis jetzt zu bieten hatte. Mit „Akte X“ wurde die Mystery-Serie neu definiert und absolut Prime-Time-fähig gemacht: die Mischung aus Krimi, Sci-Fi, Fantasy und Mystery war genial. „Akte X“ lebte in seinen Anfängen von echt gruseligen Geschichten, aber gleich mit der ersten Staffel wurde auch eine aufwendige Hintergrundgeschichte gesponnen, bei der es um eine Verschwörung größten Ausmaßes ging (dazu muss ich sagen, haben mir die Einzelepisoden immer besser gefallen als die politisch angehauchte Gesamt-Story – aber das ist ja Geschmackssache).

Aber egal, ob es merkwürdige Monster, alte Mythen oder Aliens waren, es gab etwas, dass „Akte X“ besonders auszeichnete: die Dynamik zwischen Mulder und Scully. Sie war die Naturwissenschaftlerin, die für alles Beweise brauchte, um es zu glauben (und trotzdem eine gläubige Christin war); er glaubte scheinbar einfach alles, was man ihm vorsetzte. Dadurch entwickelte sich die Beziehung der beiden frei nach dem Motto: „Gegensätze ziehen sich an“. Und zum Glück, zum Glück, gelang es den Machern der Serie ziemlich lange damit zu spielen. Als Fan erwartete man immer eine Liebesgeschichte, richtig ausgelebt wurde die aber erst ab Staffel 7. Vorher wurde hier und da mal etwas angedeutet oder darüber gescherzt.

Und scherzen konnte „Akte X“ gut. Hier und da gab echt witzige Folgen, aber erst in Staffel 6 trauten sich die Macher, sich auch mal selbst gehörig auf den Arm zu nehmen: Mit Folgen wie zum Beispiel „Dreamland“ oder „Arcadia“bewies Chris Carter Humor und zeigte, dass „Akte X“ nicht nur mysteriös sein musste (natürlich sind das nicht die einzigen Folgen – jede Staffel hatte wirklich schräg-komische Folgen, die dem Ansehen der Serie nur noch mehr Kultstatus brachten).

„Akte X“ war – meines Wissens nach – auch die erste Serie, die es fertig brachte, sich ganz gut auf der Kinoleinwand zu vermarkten. Der erste Film verband dabei thematisch die 5. und die 6. Staffel. Und „Akte X – Der Film“ war im Zusammenhang mit der Serie auch richtig gut. Leider, leider gibt es aber auch einen Wermutstropfen – eigentlich sogar 3:

–          Staffel 8, Staffel 9 und „Akte X – Jenseits der Wahrheit“

Mit Duchovnys Ausstieg aus der Serie verlor „Akte X“ sein Zugpferd. In einer scheinbar durchzechten Nacht entschied man sich dafür, Scully zum neuen Mulder zu machen. Außerdem teilte man ihr ein neues Team zu – Agent Doggett („T-1000“ Robert Patrick) und Agentin Monica Reyes (Annabeth Gish). Staffel 8 und 9 haben ein paar gute Folgen, sind zum größten Teil aber nur noch ein blasses Abbild der eigentlichen Serie. Am Ende taucht der gute Mulder dann doch noch wieder auf, um seine Scully zu retten, aber das hat man wohl auch nur gemacht, um die Fans etwas zufrieden zu stellen.

„Akte X“ ist und bleibt trotz dieser „kleinen“ Ausfälle Kult. Die Hauptfiguren und die zahlreichen Nebencharaktere waren einfach großartig gezeichnet – vor allem mit William B. Davis als „Krebskandidat“ erschuf Carter einen der besten Serien-Fieslinge überhaupt.

Außerdem hatte „Akte X“ seine ganz eigene „Simpsons“-Folge – wenn das nicht Kult bedeutet, dann weiß ich auch nicht… 🙂

Wertung: 9 von 10 Punkte (eigentlich müssten es 11 Punkte sein, aber ich kann Staffel 8 und 9 und den zweiten Film einfach nicht vergessen)

Advertisements
43 Kommentare leave one →
  1. 31. Januar 2010 13:35

    Das hört sich alles gut an, aber schon bei dem Wort Mystery hört bei mir das große Interesse auf. Damit kann ich mich überhaupt nicht anfreunden (wahrscheinlich gibt es aber auch da Ausnahmen). Da die Serie ihr Potential wohl auch nur so richtig im O-Ton ausspielen kann, bleibt sie wohl Kult, aber von mir ungesehen…

    • donpozuelo permalink*
      31. Januar 2010 15:10

      Noch nie gesehen???

      Zu „Akte X“ muss ich aber dazu sagen, dass selbst die deutsche Synchronisation echt Spitze war.
      Und nur „Mystery“ ist „Akte X“ ja auch nicht gewesen – das war zwar ein Hauptmerkmal, aber viel wichtiger waren eigentlich die angesprochenen Beziehungskisten – vor allem zwischen Mulder und Scully.

  2. Dr. Borstel permalink
    31. Januar 2010 13:55

    Noch nie gesehen, und irgendwie habe ich auch nicht so die große Motivation, das nachzuholen. Immerhin gibt es doch längst „The X-Files 2.0“: „Fringe“, das letztes Jahr mit einer sehr soliden ersten Season gestartet ist und für mich eines der wenigen brauchbaren Procedurals darstellt – ansonsten bin ich ja eher für Serien mit fortlaufender Handlung, gerade was Mystery angeht.

    • donpozuelo permalink*
      31. Januar 2010 15:04

      WTF??? Wie kann man denn bitte noch nie „Akte X“ gesehen haben. Ich meine, sorry, „Fringe“ war zwar in Ordnung, aber im Vergleich zu „Akte X“ bleibt „Fringe“ meilenweit zurück.

      Noch nie „Akte X“ gesehen??? Das es so etwas noch gibt…. Ich bin echt schockiert, Doc

      • Dr. Borstel permalink
        2. Februar 2010 15:13

        Mensch, Anfang der Neunziger waren Dos Corazones und ich noch mit anderen Dingen beschäftigt als mit Fernsehgucken. Alter Mann, du! :mrgreen:

  3. donpozuelo permalink*
    2. Februar 2010 16:23

    Wohl wahr, wohl wahr. Anfang der 90er war ich auch noch nicht so ganz dabei. Ich habe die Serie relativ spät erst für mich entdeckt – ein Hoch auf DVDs 🙂

    Ein soooo alter Mann bin ich nun auch noch nicht

  4. Doña Pozole permalink
    2. Februar 2010 22:56

    So – da will ich den Gastgeber mal retten: ICH HAB AKTE X GESEHEN! Und: Ich bereue nichts! Vielleicht hättest du noch ein paar „monster of the week“ wie den Parasit oder diesen Nosferatu-Typen (aus der Cher-Folge…) vorstellen sollen 😉

    Ich muss ja gestehen – so Doggett-feindlich war ich zum Schluss nicht mehr … aber die Reyes ging gar nicht – genauso wie der 2. Kinofilm SO GAR NICHT GING (bis auf die Szene im Aspann versteht sich *rrrrrr*)

    Also – ihr noch nicht erleuchteten: Einfach mal in der 5. oder 6. Staffel einsteigen und sich anstecken lassen mit dem x-files-Fieber!

    • donpozuelo permalink*
      3. Februar 2010 09:10

      Willkommen, du ostfriesische Doña 🙂

      Stimmt, die „Monster of the week“-Sache habe ich glatt unterschlagen…

  5. 28. Februar 2010 16:25

    Ja, die MOTW-Folgen waren schließlich das Beste (abgesehen von Scully und Mulder). 😉

    Kann man heute wahrscheinlich nicht mehr nachvollziehen, wie viele Jahre man da mitgefiebert hat. Für mich wahrscheinlich DIE Serie meines Lebens. Danach habe ich keine mehr mit demselben Eifer mitverfolgt (und habe z.B. Lost bis jetzt nicht gesehen).

    • donpozuelo permalink*
      1. März 2010 12:28

      Für mich ist es DIE Mysterie-Serie meines Lebens. LOST in allen Ehren. Aber hier gewinnt eindeutig die erstgeborene Serie 🙂

Trackbacks

  1. Noch mehr seltsame Fälle für das FBI « Going To The Movies
  2. Wir sind nicht allein! « Going To The Movies
  3. Daddy’s Little Girl « Going To The Movies
  4. Film-ABC « Going To The Movies
  5. Push the button « Going To The Movies
  6. Männer, die Frauen hassen « Going To The Movies
  7. Kaputte Universen « Going To The Movies
  8. Was würdest du tun? « Going To The Movies
  9. Ganz in schwarz « Going To The Movies
  10. Überirdische Farbklänge « Going To The Movies
  11. Der Eiserne kann nicht schlafen! | Going To The Movies
  12. Ein böser Jack | Going To The Movies
  13. Kampf der Universen | Going To The Movies
  14. Willkommen im Irrenhaus | Going To The Movies
  15. Sommerferien mal anders | Going To The Movies
  16. Mein Leben in 15 Songs | Going To The Movies
  17. Blogparade: Serien-Highlights | Going To The Movies
  18. Fliegendes Ratespiel | Going To The Movies
  19. Los Pollos Hermanos | Going To The Movies
  20. Undercover-Studenten | Going To The Movies
  21. 137 Sekunden | Going To The Movies
  22. Scully solo… | Going To The Movies
  23. Mähdrescher vs. Aliens | Going To The Movies
  24. Six seasons and a movie! | Going To The Movies
  25. History 101 und der harte Fall | Going To The Movies
  26. Der Sandmann hat gewählt | Going To The Movies
  27. Blogparade: Die 10 besten Vorspanne aus TV-Serien | Going To The Movies
  28. Die 10 legendärsten Serien-Episoden | Going To The Movies
  29. Blogparade: Hochgradig überfällige Buchverfilmungen | Going To The Movies
  30. Die zehn bösesten Bösewichte aus Film und Fernsehen | Going To The Movies
  31. Blogparade: Die fünf gruseligsten Film- und Serien-Monster | Going To The Movies
  32. Das Ende der Gemeinde? | Going To The Movies
  33. Deny Everything! | Going To The Movies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: