Zum Inhalt springen

Tatortputzen

24. Mai 2009

Was macht man, wenn man dringend Geld braucht? Kredite aufnehmen, anschaffen gehen, ne Bank überfallen, die Eltern oder sonst wen anpumpen. Wenn alles nicht mehr geht, muss man ungewöhnliche neue Wege gehen. So auch die beiden Schwestern Rose und Norah im neuen Film „Sunshine Cleaning“. Die beiden Frauen gründen eine Reinigungsfirma für Tatorte – kratzen also etliche Körperflüssigkeiten und sonstiges von Fußböden, Wänden oder Decken. Dabei hat Rose noch mit ihrem kleinen Sohn und einem Vater zu kämpfen, der nicht wirklich weiß, was er macht, aber dennoch immer einen Plan zu haben scheint.

„Sunshine Cleaning“ (von den Produzenten von „Little Miss Sunshine“) ist eine liebenswerte Familienkomödie (eigentlich so wie im gerade benannten Film) mit viel dunklem Humor („Little Miss Sunshine“ lässt grüßen), einem großartigen Ensemble an Schauspielern (der Opa aus „Little Miss Sunshine“ ist auch hier wieder vertreten – dieses Mal aber ohne Drogen und Pornos, dafür aber nicht weniger komisch) und einer tollen Story über das Leben, Familienwerte und ob Geld wirklich glücklich macht.

Auch wenn ich nicht immer hundertprozentig weiß, was Aussagen wie „… von den Produzenten von…“ bedeuten sollen, bei „Sunshine Cleaning“ sind die Parallelen nicht zu übersehen. „Sunshine Cleaning“ ist eine der Filmperlen, nach denen man lange tauchen muss, wenn man sie dann aber gefunden hat, ist sie es vollkommen wert. Hier zeigt sich, dass Hollywood neben all dem Mainstream-Blockbuster-Müll auch noch weiß, wie man Geschichten um Charaktere schreibt und nicht um die nächste Explosion.

In Zeiten von 3-D-Kinos war ich aber sehr froh, dass das Geruchskino noch nicht erfunden ist. Denn dann wäre ein Film wie „Sunshine Cleaning“ nur mit Atemschutzmaske und einer Pause nach je 10 Minuten zu ertragen. J

Wertung: 9 von 10 Punkten (wer „Little Miss Sunshine“ schon mochte, kommt um diesen Film eigentlich nicht herum)

No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: