Skip to content

Sexiest Wolverine Alive (?)

30. April 2009

Das Gefühl kennt wohl jeder: man wartet ziemlich gespannt und ziemlich lange auf etwas. Voller Vorfreude zählt man die Tage herunter, bis es endlich da ist. Voller ekstatischer Freude sitzt man dann da…. und die Freude will sich nicht so recht halten. So oder so ähnlich erging es mir gestern bei dem von mir lang erwarteten „X-Men Origins: Wolverine“.

Hier sollte die Vorgeschichte von Logan „Wolverine“ erzählt werden, die man in „X-Men 2“ schon ein bisschen näher betrachten durfte. Wie wird aus Logan das Tier Wolverine??? Diese große Frage beantwortet der Film, versucht dabei aber meiner Meinung nach zu sehr psychologisch zu sein: Liebe und Rache, Bruderhass und Verschwörung. Die Story rund um „X-Men Origins“ kommt ein wenig plump daher. Es gibt zwar ein paar ziemlich geniale Fights, aber zwischendurch lahmt der Film enorm.

Wolverine ist keine Figure, die tiefenpsychologisch untersucht werden muss. Ich will bei Wolverine einen etwas durchgeknallten Typ, der auf Zigarren und Motorräder steht, und der schnell mal seine Krallen ausfährt. Ein einfacher „Beat ‚Em Up“-Film mit coolen Einzeilern wäre mir lieber gewesen, als diese Geschichte rund um Rache, etc. Dazu muss man sagen, dass der Film sich nicht nur zwangsläufig an Kenner der X-Men-Filme richtet. Es gibt zwar kleine Hinweise auf Figuren, aber es ist nicht zwingend erforderlich die Trilogie gesehen zu haben.

Wertung: 5 von 10 Punkten (schade, schade, schade – der hätte besser sein können)

Advertisements
9 Kommentare leave one →
  1. luzifel permalink
    12. Mai 2009 22:56

    Boah.. Meine Güte – war ich enttäuscht.. Ich war zwar vorgewarnt durch deine Kritik, aber der Film war echt weit entfernt von dem was ich trotz Warnung erwartet hätte. Die Dramaturgie war spätestens ab dem Moment wo die merkwürdige Alte die die Liebe seines Lebens war aufkreuzte berechenbar bis zum letzten. Dann kamen total willkürliche Akte dazu wie das Wolverines Bruder ihn dann irgendwie zum Schluss rettet und was weiß ich nicht noch für platter Quark.. Mein Gott!!

    4 von 10 – war ich angepisst von dieser Geld- und Zeitverschwendung..

  2. luzifel permalink
    12. Mai 2009 22:58

    Ach ja: Mein Traum wäre ja, dass die MAcher von Crank(2) sich an den Film setzen und nochmal drehen.. Da würde wenigstens was geiles bei rumkommen!

    • donpozuelo permalink*
      13. Mai 2009 11:02

      Ja, das wäre, glaube ich die Krönung. Bitte im gleichen Stil und mit Jason Statham als Gegner. Dazu die Musik – dann könnte man echt abfahren auf Wolverine.

Trackbacks

  1. Oh, du Glücklicher! « Going To The Movies
  2. Jungbrunnen « Going To The Movies
  3. Yippie Ki-Yay, Mother Russia « Going To The Movies
  4. Ein Katerchen mit scharfen Krallen | Going To The Movies
  5. Schandmaul in Rot | Going To The Movies
  6. Alter Mann Logan | Going To The Movies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: