Zum Inhalt springen

Stirb langsam… mit mehr Gewicht

10. April 2009

Wer hat den Klassier „Stirb Langsam“ nicht gesehen??? Wer hat ihn nicht geliebt??? Ein Mann. Zu Weihnachten. Gegen böse Terroristen. Coole Sprüche und Explosionen. Jaja… genau das bekommt ihr bei „Der Kaufhaus Cop“ auch. Naja fast. Statt Bruce Willis kämpft Kevin James als dusseliger Mall-Security-Guard gegen eine Bande von Verbrechern. Ganz heroisch tut er das, um seine Geliebte zu befreien – wie Willis in „Die Hard“.

Die Parallelen zu einem Klassiker des Action-Kinos sind unübersehbar. Aber dennoch: „Kaufhaus Cop“ ist nicht nur eine blosse Parodie, sondern eigentlich eine Schaubühne für Kevin James, der sich hier nach Herzenlust austoben kann und sich auch für nichts zu schade ist. Allerdings ist das auch das, was den Film überhaupt rettet. Ohne James wäre dies ein ziemlicher öder Film mit absurden Ideen geworden. Aber genau da liegt das Talent von Kevin James – jahrelang antrainiert in „King of Queens“  (keine Sorge – in der Rubrik Serien wird das auch noch auftauchen) – absurde Sachen lustig machen, ohne das man lange darüber nachdenkt.

Wer also den „King“ schon mochte, kann mit diesem Film eigentlich nichts falsch machen. Und: wer den „King“ kennt, wird auch im „Kaufhaus Cop“ einige bekannte Gesichter wiederfinden. Aber gespoilert wird hier nicht.

Wertung: 8 von 10 Punkten (schon lange habe ich nicht mehr so gelacht – ein Hoch auf Kevin James [und seine beeindruckende Leistung bei „Guitar Hero“ oder „Rockstar“ – egal eins von beiden….)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: