Zum Inhalt springen

Avatar – Der Herr der Elemente

10. April 2009

So, kommen wir zu einer weiteren Enthüllung eures geliebten und gepriesenen Bloggers: meine Liebe für Trickfilme oder Animes. Beginnen möchte ich das ganze mit einer Serie, die nach drei Staffeln erfolgreich beendet wurde und die ich zu den besten Serien zähle, die es für Kinder jemals gab – auch wenn sie für Erwachsene genauso unterhaltend ist.

„Avatar – Herr der Elemente“ spielt in einer fiktiven Welt, die in vier Völker unterteilt ist: Luftnomade, die das Element der Luft beherrschen und bändigen können; die Wasserstämme, die das Element des Wassers beherrschen; das Erdkönigreich, die – ihr habt’s erraten – Erde bändigen und die Feuernation. Der Avatar ist in dieser Welt das Sinnbild für Gleichgewicht: er kann alle Elemente bändigen.

Die Geschichte des Avatars beginnt damit, dass der letzte Avatar vor 100 Jahren verschwunden ist und die Feuernation begonnen hat, dass Land zu erobern. Eine junge Frau vom Wasserstamm Katara und ihr Bruder Sokka entdecken eines Tages Avatar Aang, der vor 100 Jahren in einen Eisberg eingeschlossen wurde. Zusammen begeben sie sich auf eine lange Reise, damit der Avatar die Beherrschung aller Elemente lernen und somit den Feuerlord besiegen kann.

Die Serie teilt sich in drei Bücher auf – Wasser, Erde und Feuer. In zahlreichen Abenteuern lernen wir unter anderem auch Prinz Zuko und seinen Onkel kennen, die den Avatar für die Feuernation jagen.

„Avatar“ besticht durch zahlreiche witzige Figuren und ihre unterschiedlichsten Beziehungen zu einander. im Laufe der Serie reifen die Figuren mit ihren Aufgaben. Der Zuschauer lernt sehr viel über die Ängste und Wünsche.

Obwohl der Stil der Serie sehr stark anime-orientiert ist, ist „Avatar“ eine amerikanische Trickfilmserie, die weit über das hinausgeht, was andere Trickfilmserien sonst sind. Erster Bonuspunkt: es ist keine Endlosserie – nach drei Staffeln ist Feierabend. Zweiter Bonuspunkt: die Figuren sind einfach nur hinreißend. Hier findet jeder einen Sympathieträger. Dritter Bonuspunkt: die Wandlungsfähigkeit der Figuren. Vierte Bonuspunkt: die Geschichte ist spannend, immer witzig, aber auch lehrreich und mit Moral (ohne dass am Ende einer kommen muss und die Moral der Geschichte noch mal erklären muss – ein Gruß an He-Man an dieser Stelle). Vor allem Zukos Onkel ist ein unbändiger Quell an lehrreichen Ratschlägen. Fünfter Bonuspunkt: das Bändigen der Elemente ist nicht einfach irgendwie zusammengestellt – nein – jede Form des Bändigens ist einer bestimmten Kampfkunst angelehnt (Wasser zum Beispiel ist dem Tai Chi angelehnt).

„Avatar“ hat mich von Anfang an überzeugt. Angst macht mir nur die Tatsache, dass M. Night Shyamalan (Mr. „Sixth Sense“) damit beauftragt wurde, eine Realverfilmung des „Avatars“ auf die Leinwand zu bringen. Das kann und wird nicht gut gehen – „Avatar“ lebt davon, die Regeln des Trickfilms zu verwenden, um Komik zu erzeugen. Eine Realverfilmung kann dabei nur verlieren.

Wertung: 10 von 10 Punkten (doch, hier muss ich die 10 auspacken – hier stimmt einfach alles: selbst das Finale der Serie ist atemberaubend spannend)

33 Kommentare leave one →
  1. luzifel permalink
    21. April 2009 23:19

    *les* .. *grübel* … *nickt*

    Stimmt alles.. ich geb der Serie 9,5 von 10. Brilliant und ein Vorbild für jede Serie der Welt. Eine 10 würde ich nicht geben, weil die 10 einfach heilig ist aber tatsächlich kommt die Serie echt dicht ran ^^

  2. graval permalink
    16. August 2010 17:10

    Bin grad an Buch 3 dran und immer noch gefesselt. Absolut richtig, hier 10 Punkte zu geben! 🙂 Die Serie ist ganz genial und ich stimme dir überall zu. Auch wenn ich den Kinofilm nicht ganz so mies fand, wie alle sagten bzw. du prophezeitest. Einiges hat man sogar noch gut umgesetzt. Aber nie so gut, wie in der Serie.

    • donpozuelo permalink*
      17. August 2010 17:19

      Buch 3 ist genial. Besonders die Folge mit dem Theater, aber das Finale bricht alle Erwartungen.

      Den Film habe ich noch nicht gesehen, aber ich denke, ich werde ihn mir auch ansehen. Allein aus Neugierde… 😉

      • graval permalink
        17. August 2010 19:36

        Ksch! Ksch! Nicht spoilern!!! 😉 Nene, ich weiss das schon, bin nur noch 6 Folgen vom Finale entfernt und hab auch schon so reichlich Zeugs gelesen, was ich noch nicht lesen sollte. 😉 Ich fand die beiden „Day of the Black Sun“-Folgen bislang am miesesten, vorallem die letzte.

        Aber prinzipiell sieht man schon, dass viele der Folgen in Buch 3 Lückenfüller sind, und selbst keine wirkliche Handlung haben, dafür die Figuren etwas vorwärtsbringen. Trotzdem: Buch 3 ist bislang das Beste. 😀

        • donpozuelo permalink*
          17. August 2010 22:53

          Japp, finde ich auch.

          Ich fand’s aber auch ganz gut, dass sie sich noch einmal mehr mit den Figuren beschäftigen. Vor allem Aangs Angst-Folge vor der Invasion war echt super 😉

        • graval permalink
          18. August 2010 00:49

          Hab jetzt alles durch, bzw. noch die vier Final-Folgen, aber die spar ich mir für den grossen Bildschirm auf, da ist der Laptop nicht gut genug für. 😉

          Die mit dem Theater war ja echt genial, alleine Katara mit ihrem „It gives me HOPE!“ xD Und natürlich noch coole Anspielungen (z.B. auf die Quoten und Fanreaktionen), sowie als Zusammenfassung klasse 😀

          Dass die Figuren weiterentwickelt werden, finde ich schon okay, dass man hier aber einiges stopfen musste, ist nicht von der Hand zu weisen, völlig offensichtlich. Dafür haben wir einige geniale Folgen gekriegt. 😉

  3. donpozuelo permalink*
    18. August 2010 07:07

    Ja, ich liebe die Theater-Folge. Allein die Tatsache, dass sie eine Zusammenfassung der ganzen vorherigen Folgen in eine einzige packen, ist schon echt gelungen. Es dann auch noch so lustig rüber zu bringen – grandios…

    • graval permalink
      18. August 2010 10:58

      Heute ist also das grosse Finale dran *freu* 🙂

      • donpozuelo permalink*
        18. August 2010 12:38

        Na, ich hoffe, es sagt dir zu. Ich fand’s echt super.

  4. 23. August 2010 18:35

    Das Finale könnt ich mir immer und immer wieder ansehen!

    • donpozuelo permalink*
      25. August 2010 08:16

      Geht mir ähnlich. Eigentlich die ganze Serie ist immer wieder sehenswert.

      • graval permalink
        25. August 2010 15:28

        Wollte noch sagen, dass mir das Finale also ganz gut gefallen hat 🙂 Vorallem die Lion Turtle 😉

        • donpozuelo permalink*
          25. August 2010 15:45

          Jaaa!!! Vor allem schaffen sie so ein perfektes Mittel, um den Feuerlord aus zu schalten. Sehr clever gelöst!

      • graval permalink
        25. August 2010 15:54

        Obwohl ich den Kritikern schon ein bisschen Recht geben muss, dieses Auftauchen hat schon den Schein einer „Deus Ex Machina“… 😉 Aber das macht das ultracoole Energybending wieder wett…! o.O

        Btw: Du hast keine Reviews zu Animes geschrieben, am I right? So Miyazaki oder so? Interessiert mich nur 😀

        • donpozuelo permalink*
          25. August 2010 16:23

          Scheiß Kritiker 😀 immer was zu meckern. Mich hat’s nicht gestört.

          Eigentlich liebe ich Animes. Komischerweise sind hier bis jetzt tatsächlich eher wenige aufgetaucht. Jetzt hast du mich voll erwischt 😮
          Bis jetzt nur „Summer Wars“, „The Place Promised In Our Early Days“ und die Serie „Samurai 7“.

          Aber keine Sorge, ich werde hier aufstocken. Hab ja noch so viele im Regal.

  5. graval permalink
    25. August 2010 16:34

    Gestört hats mich nicht, aber hat schon seine Richtigkeit… gewissermassen. Finde ich 😉

    Wollte dich natürlich nicht erwischen, bedaure ich sehr. Hoffe du hast es gut überstanden, das Erwischt-Werden 😀 Dachte nur, wer Avatar und One Piece mag, mag vielleicht auch Miyazaki 😀

    Freu mich dann auf die kommenden Reviews 🙂

    • donpozuelo permalink*
      25. August 2010 16:44

      Natürlich mag ich Miyazaki.
      Und noch andere… werd’s mir echt vornehmen und einfach ein paar gucken. Is ja bald Wochenende 😉

      • graval permalink
        25. August 2010 16:59

        Freut mich, wollte dich aber nicht irgendwie dazu drängen, gell? 😀

Trackbacks

  1. Manga-Mania in Hollywood « Going To The Movies
  2. An den Mörder des Avatar « Going To The Movies
  3. Das Geheimnis des Stahls « Going To The Movies
  4. Beschütze das Ei! « Going To The Movies
  5. Milchbubi auf Schatzsuche « Going To The Movies
  6. Gleichheit für alle! « Going To The Movies
  7. Blogparade: Serien-Highlights | Going To The Movies
  8. Licht und Dunkelheit | Going To The Movies
  9. Die 10 legendärsten Serien-Episoden | Going To The Movies
  10. Die zehn bösesten Bösewichte aus Film und Fernsehen | Going To The Movies
  11. Geburtsstunde einer Nation | Going To The Movies
  12. Beim Avatar nichts Neues | Going To The Movies
  13. Mögen die Spiele (endlich) beginnen! | Going To The Movies
  14. Die Mächte von Atlantis | Going To The Movies
  15. Nieder mit dem Bürgermeister | Going To The Movies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: